Costa Atlantica mit chinesischen Schriftzügen auf Weltreise


    Die Costa Atlantica startet zur ersten Weltreise aus Shanghai, China – Die Costa Atlantica ist zu ihrer ersten Weltreise gestartet. Anlässlich des ersten offiziellen Auslaufens des Schiffes zur 86-tägigen Weltreise kamen namhafte Vertreter von Costa Crociere am Wusongkou International Cruise Terminal in Shanghai am 1. März 2015 zusammen. Neben Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe, wünschten auch Regierungsbeamte, Handelspartner, Journalisten und die rund 1.000 Passagiere der Costa Atlantica zum Antritt ihrer Reise um die Welt eine gute Fahrt.

    Faszinierende Reiseerlebnisse für chinesische Kunden

    “Diese erste Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff speziell für den chinesischen Markt stellt sowohl für die Costa Gruppe als auch die Kreuzfahrtindustrie einen besonderen Meilenstein in der Geschäftsentwicklung in Asien dar. Wir werden auch weiter in diesen wichtigen Zukunftsmarkt investieren und dessen Entwicklung mit innovativen Ideen und Produkten vorantreiben. Ich wünsche den Passagieren der Costa Atlantica bei dieser Weltpremiere eine einzigartige und wundervolle Kreuzfahrt!“, so Michael Thamm.



    Costa startet auf Weltreise mit Chinesen / © Costa Crcoiere  (Costa Asia)

    Costa startet auf Weltreise mit Chinesen / © Costa Crcoiere (Costa Asia)



    Bereits seit Mai 2013 wird die Costa Atlantica in Asien und China eingesetzt. Sie besticht insbesondere durch ihre von italienischer Kunst- und Kinogeschichte geprägte Ausstattung, einzigartige Eleganz und ihren Stil. Auf der 86-tägigen Jungfernfahrt rund um die Welt wird die Costa Atlantica ihre Passagiere zu fünf Kontinenten, an 28 Destinationen in 18 Ländern führen. Unter den Reisezielen befinden sich viele faszinierende Orte wie die Malediven, Athen, Italien mit Aufenthalten in Catania und Rom, Marseille, Barcelona und Lissabon. Darüber hinaus werden die USA angesteuert, mit einem 3-tägigen Stopp in New York, einem Aufenthalt in Miami, einem zwei Tage-Stopp in Los Angeles sowie Stationen in San Francisco. Nicht zuletzt bezaubern auch die polynesischen Paradiesinseln Maui und Hawaii.

    Enge Zusammenarbeit mit lokalen Partnern

    “Als führendes Kreuzfahrtunternehmen auf dem chinesischen Markt wollen wir unseren Kunden die besten Reisemöglichkeiten bieten. Unsere einzigartige Weltreise wird ohne Zweifel alle Kundenerwartungen übertreffen. Unser Anspruch ist es, stets neue Konzepte zu entwickeln, um der chinesischen Kreuzfahrtindustrie einen Mehrwert zu bieten”, so Buhdy Bok, President von Costa Asia.

    Die Weltreise auf der Costa Atlantica repräsentiert ein neues Kapitel in der chinesischen Tourismusindustrie: Das Zeitalter der Kreuzfahrten. Von diesem Reise-Angebot, das sich an eine breite Zielgruppe in China richtet, profitieren zudem auch viele Handelspartner von Costa Crociere vor Ort. Dank Unterstützung lokaler Behörden, Tourismusverbänden und weiterer Partner wird die neue Urlaubsoption immense Auswirkungen auf die chinesische Kreuzfahrtindustrie haben.

    Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeiten von Costa Crociere als erste internationale Kreuzfahrtreederei mit Heimathäfen in China, hat sich das Land zu einem der weltweit attraktivsten Märkte für Kreuzfahrten entwickelt. Costa Crociere ist dabei maßgeblich an der Entwicklung von neuen und innovativen Urlaubsmöglichkeiten für den Markt beteiligt.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an