Tödlicher Unfall auf der „Queen Mary“ in Long Beach

Ein tödlicher Unfall ereignete sich gestern auf der Queen Mary im Hafen von Long Beach / Kalifornien. Auf dem Kreuzfahrtschiff Queen Mary, das mittlerweile als Hotel- und Museumsschiff genutzt wird ist eine 26-jährige Frau von Bord gefallen. Die Frau habe nach Aussage der Gerichtsmedizin nach einigem Alkoholgenuss das Gleichgewicht verloren und ist 23 Meter tief gestürzt.

Queen Mary in Long Beach / © Lapie on Flickr
Queen Mary in Long Beach / © Lapie on Flickr

Die junge Frau war nicht sofort tot, sie wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser gerettet, verstarb aber später im Krankenhaus an ihren schwerwiegenden Verletzungen. Ein weiterer Passagier sei aus knapp 4,5 Meter Höhe hinter der Frau her gesprungen um sie zu retten, das misslang dem Mann welcher unverletzt zurück an Land kam.


Die RMS Queen Mary ist das Vorgängerschiff der heutigen Queen Mary 2 der Cunard Line



. Die Queen Mary wurde 1934 erbaut und verblieb bis 1967 im Einsatz von Cunard. Das 310 Meter lange Schiff liegt heute als Museums- und Hotellschiff im Hafen von Long Beach vor Anker. Legenden sprechen von Geistern an Bord der Queen Mary, so soll ein junger Matrose seinen Geist an Bord zurück gelassen haben als er vor vielen Jahren an Bord umkam, ebenso der Geist eines Mädchen das im Bordpool ertrunken war.



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.