Hanse Explorer durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Travemünde


    Die Hanse Explorer ist gestern durch den Nord-Ostsee-Kanal gefahren – das Ziel ist Travemünde. Die Hanse Explorer ist eine kleine Expeditionsyacht der Reederei „Harren und Partner“ mit Sitz in Bremen. Die Hanse Explorer kam vor kurzem in die Schlagzeilen da die Deilmann-Schwester ,Gesa und Hedda Deilmann die Hanse Explorer für ein Comeback in den Kreuzfahrtmarkt nutzen wollen. Die Deilmann Selektion GmbH mit Sitz in Lübeck will im Jahr 2014 zwei exklusive Luxus-Kreuzfahrten mit der vollgecharterten Hanse Explorer starten.

    Hanse Explorer /  © Harren und Partner

    Hanse Explorer / © Harren und Partner



    Die nur 48 Meter lange Hanse Explorer bietet maximal zwölf Passagieren Platz und Betten, gebaut wurde sie in Deutschland auf der Fassmer Werft in 2006. Da die Hanse Explorer eisverstärkt ist (Eisklasse E3), wird diese im Frühjahr und Sommer in der Arktis (mit Grönland, Island, Spitzbergen und Norwegen) und im Winter in der Antarktis eingesetzt. Ich selbst habe sie im Januar 2013 in Ushuaia gesehen, von dort ist sie mit einer schweizer Chartergruppe in die Antarktis aufgebrochen.



    Die Deilmann-Schwester planen ihre Luxus-Kreuzfahrten in 2014 mit der Hanse Explorer ebenso ins Polarmeer.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an