MSC Divina Taufzeremonie mit Sophia Loren in Marseille (Bilder)


    Sophia Loren hat in Marseille das dritte Kreuzfahrtschiff der Fantasia-Klasse von MSC Kreuzfahrten getauft. MSC Kreuzfahrten hatte ein paar wenige deutsche Pressevertreter geladen um das Spektakel rund um die Taufe der MSC Divina live mitzuerleben. Neben der Taufpatin Sophia Loren waren auch Paolo Conten und Gérard Depardieu anwesend. Die Taufzeremonie hat sich echt lange gezogen, der Zeitplan deutlich nach hinten verschoben, im Gesamten war es aber ein toller Abend.

    Nach der Flugshow hat das normale Programm begonnen, Pierfrancesco Vago hat gesprochen, der Verkaufsleiter für Frankreich und die Benelux-Länder von MSC Kreuzfahrten hat ebenso gesprochen wie die stellvertretende Bürgermeisterin von Marseille und ein Vertreter der Unicef.



    Aus der Provence wurde ein Stück vorgeführt, danach gab es eine erste Show-Einlage vom MSC-Theaterteam, das war schon echt stark was die Jungs und Mädels da aufgeführt haben. Ein Geigenspieler von der Unicef gab auch eine super Show zum Besten. Danach hielt Gerard Depardieu einen Vortrag auf französisch in einer doch schon etwas „komischen“ Art und Weise die an einen guten Schluck zuviel erinnerte und dann kam Paolo Conte und gab ein Konzert.

    Zu Anfang der Zeremonie gab es ein echt interessante und imposante Flugshow vom Breitling Jet Team welches mit sieben Aero L-39 Albatros Flugzeugen die größte private Kunstflugstaffel Europas ist. Das Team war auch mit allen sieben Maschinen vor Ort und in der Luft. Zuerst sah man aber nur zwei Maschinen, später gingen dann alle sechs Flugzeuge gemeinsam bei einer spektakulären Show in die Luft.

    Zwischendrin verließ noch die MSC Fantasia den Hafen von Marseille und hat sich lautstark von der MSC Divina und den Taufgästen verabschiedet.

    Nach dem Konzert kam der Kapitän der MSC Divina mit Sophia Loren auf die Bühne, Sophia Loren hat auch eine Ansprache gehalten und ging dann recht fix zum Taufakt über – der recht schnell vorbeiging. Die Flasche zerschellte, Konfettis flogen durch die Luft und ein schönes Lichterspiel erhellte die frisch getaufte MSC Divina während ein paar Feuerfontänen hinter dem MSC Divina Schriftzug sich entzündeten.

    Die MSC Divina sollte im Ursprung „MSC Favolosa“ heissen, der Idee machte Costa Kreuzfahrten ein Ende – da diese bereits die Costa Favolosa getauft haben. Zur Erinnerung und zum Zeichen der Anerkennung entschied sich der MSC Kreuzfahrten-Eigner, Gianluigi Aponte dazu dem Schiff den Namen „MSC Divina“ in Anlehnung an Sophia Loren zu geben.

    Die Divina ist ebenso wie die Schwesterschiffe aus der Fantasia-Klasse, MSC Fantasia, MSC Splendida auf der STX Europe Werft in Saint-Nazaire in Frankreich gebaut worden. Auch deshalb hat die Taufe in Frankreich stattgefunden.

    Die MSC Divina hat eine Tonnage von 139.400 BRZ, ist 333,30 Meter lang, 37,92 Meter breit, 18 Decks (14 Passagierdecks) und 66,80 Meter hoch. Das Kreuzfahrtschiff kann bis zu 3502 Passagiere bei Doppelbelegung in 1751 Kabinen (45 behindertengerecht) befördern. Wenn alle Betten inklusive der Oberbetten belegt sind fasst das Schiff 4345 Passagiere für die  etwa 1370 Besatzungsmitglieder zuständig sind.

    Nach der heute beginnenden Jungfernfahrt von Marseille nach Venedig wird die MSC Divina im Sommer mehrere Kreuzfahrten ab/bis Venedig anbieten. In den Wintermonaten kreuzt die Divina im westlichen Mittelmeer und auf den Kanaren.




    Schau Dir unsere Videos an