Die vier neuen Expeditionsschiffe / © Ponant
Die vier neuen Expeditionsschiffe / © Ponant

Kiellegung und Baustart bei Ponant: Le Lapérouse & Le Champlain

Mit der Kiellegung der Le Lapérouse und dem offiziellen Baustart der Le Champlain in der Vard-Werft, einer norwegischen Tochtergesellschaft des italienischen Schiffsbauers Fincantieri, ist PONANT weiter auf Expansionskurs: Die beiden Schiffe sind die ersten von vier der neuen Ponant-Explorers-Serie und stehen für eine neue Schiffsgeneration beim französischen Kreuzfahrtunternehmen. Weltneuheit an Bord der Ponant-Explorers-Serie: eine multisensorische Unterwasserlounge. Diese exklusive Lounge ist in Zusammenarbeit mit dem Architekten Jacques Rougerie, Mitglied des französischen Instituts, entstanden.

Mehr Schiffe, mehr Expedition

Die Le Lapérouse und die Le Champlain werden im Sommer 2018 in Dienst gestellt und gehen in Nordeuropa und im Mittelmeer auf Jungfernfahrt, bevor sie in tropische und subtropische Regionen aufbrechen. Im Sommer 2019 folgen die Le Bougainville und Le Dumont d’Urville. Die vier Neuzugänge der Flotte, die Ponant Explorers, fahren wie alle Schiffe von PONANT unter französischer Flagge. Zudem verfügen sie aufgrund ihrer innovativen und umweltfreundlichen Ausstattung über das „CLEANSHIP“-Siegel des internationalen Zertifizierungsunternehmens Bureau Veritas. Getreu der Unternehmensphilosophie setzt PONANT wieder auf Schiffe von kleiner Größe: Die vier Expeditionsschiffe werden 128 Meter lang sein, jeweils 92 Kabinen umfassen, über eine Eisklasse verfügen sowie Platz für 110 Crewmitglieder bieten.


Die vier neuen Expeditionsschiffe / © Ponant Die vier neuen Expeditionsschiffe / © Ponant


Expeditionen der anderen Art

Mit der für PONANT typischen Mischung aus moderater Größe, Design, modernster Technologie und dem Bekenntnis zum Umweltschutz werden die neuen Luxusyachten auch in bislang noch nicht angefahrenen, schwer erreichbaren Destinationen eingesetzt. Damit ermöglicht das Unternehmen den Reisenden eine noch breitere Palette an Reisezielen, darunter neue Routen in tropische und subtropische Regionen. PONANT stärkt damit seine Position als Spezialist für eine neue Art von Luxusexpeditionen. Die Reisenden erwarten Erlebnisse mit Entdeckungscharakter – kombiniert mit der Eleganz der französischen Art zu reisen.

Stahlschnitt der Le Champlain / © Ponant Stahlschnitt der Le Champlain / © Ponant

Kiellegung der Le Laperouse / © Ponant Kiellegung der Le Laperouse / © Ponant

 
 

Kreuzfahrten mit den Luxusyachten von PONANTab

„Le Lapérouse“ und „Le Champlain“ von PONANT starten im Mittelmeer 2018 / © Ponant

Reisen mit den Luxus-Kreuzfahrtschiffen von Ponant

ganzjährig

diverse, weltweite Routen, inklusive Arktis und Antarktis

Expeditionen und Luxuskreuzfahrten mit kleinen Luxusyachten


 




Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAperla, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.