Antarktis

Die Antarktis ist mit Sicherheit eines der schönes und beliebtesten Reiseziele für Kreuzfahrer und Kreuzfahrtschiffe. Aufgrund der Gegebenheiten reisen allerdings nur kleine Kreuzfahrtschiffe mit wenigen Hundert Passagieren an Bord in diese Regionen.  Zudem benötigen die Kreuzfahrtschiffe, welche die Antarktis fahren eine Eisklasse, darüber hinaus ist Schweröl in der Antarktis verboten. Hier gelten sehr strenge Regularien, unter anderem darf nur reines Gasoil, ähnlich dem Dieselkraftstoff von Autos verbrannt werden für die Hauptmaschinen.

Die Landgänge sind auch reglementiert, so dürfen immer nur maximal 100 Menschen gleichzeitig bei einer Anlandestelle von Bord gehen, so dass man die Gäste an Bord in verschiedene Gruppen trennen muss.



Paradise Bay in der Antarktis

Paradise Bay in der Antarktis



In der Antarktis werden meistens die folgende Häfen und Anlandestellen angefahren:

Der Start der Kreuzfahrten in die Antarktis ist zumeist Buenos Aires oder Ushuaia, danach folgt die Drake Passage die durchaus berüchtigt ist durch Wind und Wetter. Wenn die Reise in Buenos Aires beginnt, besucht man des öfteren auch das kleine Buenos Aires von Uruguay – Montevideo bevor es in Richtung Südgeorgien geht. In Südgeorgien wird in Grytviken gehalten in Stromness Bay ebenso wie in Jason Harbour. Von dort geht es über mehrere Seetage zur antarktischen Halbinsel, man passiert Elephant Island, hier gelingt es nur sehr sehr selten eine Anlandung für die Passagiere zu ermöglichen. In der Antarktis selbst wird in Half Moon Island, Deception Island, Petermann Island, Port Lockroy und Jougla Point angelandet. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Anlandestellen für die Zodiacs und wunderschöne Passagen, beispielsweise durch den Neumayer Kanal oder das Kreuzen in der Paradise Bay.



Schau Dir unsere Videos an