Costa Voyager rettet 2 Fischer


    Die Costa Voyager hat am 30. März 2013 zwei Havaristen vor der albanischen Küste gerettet. Die Costa Voyager wurde auf ein Schiff ohne Beleichtung in sichtlicher Not, die Besatzung des Fischerboots war gesundheitlich schwer angeschlagen und wurde von der Costa Voyager versorgt und mitgenommen. Die Voyager kam zwei Stunden verspätet in Durrës an und übergab die Havaristen der Küstenwache.

    Costa Voyager / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Voyager / © Costa Kreuzfahrten



    Costa meldet dazu:
    Heute morgen gegen 07:00 Uhr wurde während der Fahrt in Richtung Durrës (Albanien) von der Brücke der Costa Voyager aus ca. 24 Kilometer vor der albanischen Küste entfernt ein Boot ohne Strom und sichtlich in Schwierigkeiten entdeckt. Die beiden Männer an Bord, die gesundheitlich schwer angeschlagen waren, wurden durch die Crew der Costa Voyager gerettet und versorgt. Das Kreuzfahrtschiff informierte die albanische Küstenwache, welche bestätigte, dass die beiden Personen zum Fischen auf das Meer gefahren sind und bereits seit zwei Tagen als vermisst galten. Die Costa Voyager erreichte Durrës zwei Stunden später als geplant, und die beiden Männer konnten sicher an Land gebracht werden. Das Kreuzfahrtschiff war auf einer 10-tägigen französischen Charter-Tour ab Marseille, welche am Freitag Corigliano Calabro in Richtung Durrës verließ. Morgen erreicht sie dann Korcula in Kroatien. Die Costa Voyager hat eine Bruttoraumzahl von 24.391 und misst eine Länge von 180,4 Metern sowie eine Breite von 25,5 Metern. Die maximale Kapazität beträgt 927 Gäste und 353 Crewmitglieder. Das Schiff hat 426 Kabinen und 8 Decks. Sie ist seit 2011 Teil der Costa-Flotte.





    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an