Queen Mary 2: Bilder von Bord


    Queen Mary 2 im Detail – Bildergalerie von Bord – Am letzten Sonntag waren die Cunard Days 2012 in Hamburg, bei diesem Event waren die Queen Mary 2 und die Queen Elizabeth gemeinsam in den Hamburger Hafen eingelaufen und wurden am Abend mit einem Feuerwerk verabschiedet. Am Morgen und am Mittag waren wir an Bord der beiden Schiffe. Ich war sehr gespannt was denn diesen Hype rund um die Queens gerechtfertigt. Ich habe mir nun extra Zeit gelassen mit dem Beitrag weil ich den ersten Eindruck sacken lassen wollte, er ist aber gleich geblieben.

    Queen Mary 2 / © Cunard Line

    Queen Mary 2 / © Cunard Line



     

    Die Queen Mary 2 macht äußerlich natürlich einiges durch ihre Bauform her, im Schiffsinneren hört das aber auch schon wieder auf. Da gibt´s jetzt nichts wo man sagen kann, wow das hebt sich total von anderen Kreuzfahrtschiffen ab. Hier entscheidend wie bei allen Produkten einfach nur der eigene Geschmack.



    Das Schiff ist schick, spricht mich jetzt aber nicht so an das ich es unbedingt privat buchen müsste. Was ich persönlich für völligen Blödsinn erachte ist die Klassifizierung mit den Restaurants. Suiten-Gäste speisen in anderen Restaurants als „normale“ Innen, Außen- und Balkonkabinen Passagiere – was ja ok ist, aber die haben dann auch dort zu Essen und können nicht in das Hauptrestaurant gehen. Ebenso muss man vorab die gleiche Kabinenkategorie buchen um gemeinsam Essen zu können. Es geht also nicht das Oma und Opa beispielsweise eine Suite buchen und die Kinder in einer Balkonkabine reisen wenn man denn darauf wert legt gemeinsam zu Essen. Das kann man auch nicht monetär ausgleichen weder ein Restaurant-Downgrade noch ein Restaurant-Upgrade funktionieren.

    Dadurch das die Cunard-Schiffe immer mit nahezu 100% Auslastung fahren geht das auch nicht, da die Restaurantplätze demnach auch immer vergeben sind an die entsprechenden Kabinen und nicht variabel austauschbar sind.

    Das Pooldeck der Queen Mary 2 finde ich sehr schön und großzügig, da kann man sich schön entspannen auf den Transatlantik-Passagen nach New York, das wäre wohl mein Lieblingsplatz an Bord. Aber auch hier wird in zwei Klassen unterschieden zum Teil.

    Was mich überrascht hat war das Kinderangebot, die Kinderbereiche an Bord der Queen Mary 2 sind sehr großzügig und mit tollen Spielsachen ausgestattet.

    Die Kabinen der Queen Mary sind schön und großzügig eingerichtet, da gibt es nichts zu meckern. Bilder waren leider nicht möglich da die Einschiffung schon nahezu komplett durch war, man konnte hier und da mal einen Blick in die Kabine werfen – die sind nahezu identisch zu den Kabinen auf der QE – dort habe ich Kabinenbilder machen können.

    Unterm Strich ist die Queen Mary 2 ein Schiff wie jedes andere auch mit Vor- und Nachteilen. Es spricht eine gewisse Zielgruppe an – da kann man dazugehören muss es aber nicht. Auf AIDA fühlt sich auch nicht jeder wohl, das belebt das Geschäft und so gibt es wirklich für jeden Menschen, für jeden Typ und für jeden Geldbeutel ein passendes Schiff mit dazugehörigem Konzept.

    Update

     

     

     




    Schau Dir unsere Videos an