Disney Fantasy: Sabotage auf der Meyer Werft – Polizei hat noch immer keine heisse Spur


    Vor einigen Tagen ist eine millionenschwere Sachbeschädigung am Disney Cruise Line-Neubau Disney Fantasy in der Meyer Werft bekannt geworden, die sich bereits Anfang Dezember ereignet hat. Zur Zeit tappen die Polizei sowie die Staatsanwaltschaft noch immer im dunkeln. Es gäbe keine heisse Spur, das kann natürlich auch Taktik sein um den oder die Täter nicht zu warnen.

    Disney Dream - baugleiches Schwesterschiff zur Disney Fantasy / © Disney Cruise Line

    Am 9. Dezember haben bisher unbekannte Täter mehrfach Feuerlöschventile auf Deck 11 und Deck 12 der Disney Fantasy geöffnet und damit einen Schaden von Rund einer Millionen Euro an über 40 Kabinen des Kreuzfahrtschiffs verursacht.



    Die Suche nach dem oder den Tätern ist wahrlich nicht einfach, so arbeiten an der Disney Fantasy rund 2500 Werftmitarbeiter und nochmals 2500 Arbeiter von externen Firmen. Fraglich ist ob überhaupt jemals der Schuldige oder die Schuldigen ausgemacht werden können.

    Wichtig für Disney Cruise Line wird es sein das ihr Schiff pünktlich übergeben wird, das hat die Meyer Werft auch bereits zugesagt. Durch den Vandalismus-Vorfall werden keine terminlichen Verschiebungen eintreten.

    Das Ausdocken der Disney Fantasy findet am Nachmittag des 7.Januar 2012 statt, die Emsüberführung des Disney Kreuzfahrtschiffs ist für den 16.-20. Januar geplant.

    Über die Disney Fantasy

    Die Disney Fantasy ist 340 Meter lang und hat eine BRZ von 130.000. Gemeinsam mit ihrer im Januar 2011 ausgelieferten Schwester Disney Dream ist sie das größte je in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff. Auf dem Schiff können bis zu 4000 Passagiere reisen.




    Schau Dir unsere Videos an