„Cruise Arabia“ auf der Seatrade Hamburg 2015


    „Cruise Arabia“ mit seinen Partnern Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing, Oman Ministry of Tourism, Abu Dhabi Tourism & Culture Authority sowie den neuen Partnern Qatar Tourism Authority und Sharjah Commerce and Tourism Development Authority präsentieren auf der europäischen Leitmesse für die Kreuzfahrtindustrie News und touristische Highlights ihrer Destinationen

    Das Bündnis „Cruise Arabia“, das vom Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM), The Oman Ministry of Tourism (Oman Tourism) und Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) ins Leben gerufen wurde, präsentiert sich anlässlich der diesjährigen Seatrade in Hamburg vom 9. bis 11. September 2015 erstmals zusammen mit seinen neuen Partnern Qatar Tourism Authority (QTA) und Sharjah Commerce and Tourism Development Authority (SCTDA). Ziel ist es, die Region Arabischer Golf für den europäischen Kreuzfahrtmarkt verstärkt zu promoten und über neue Angebote zu informieren. Die Delegation am Messestand setzt sich zusammen aus Vertretern von dnata, Orient Tours, Sharaf Tours, Rais Hassan Saadi Group, Inchcape Shipping Services, DP World UAE Region, Etihad Airways, Abu Dhabi Ports Company, Regency Holidays, Gulf Adventure und Qatar International Adventures.
    Laut Branchenverband CLIA (Cruise Lines International Association) verbrachten in 2014 rund 1,8 Millionen Deutsche ihren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Weltweit soll es in 2015 erstmals mehr als 23 Millionen Kreuzfahrtpassagiere geben. Dies erklärt die hohe Ausstellerdichte bei der Seatrade Europe, bei der mehr als 250 Aussteller aus über 50 Ländern vertreten sind.



    Dubai Tourism

    Dubai Tourism



    Hamad Mohammed bin Mejren, Senior Vice President Dubai Tourism
    “Die Seatrade 2015 bietet eine optimale Gelegenheit, um mit der europäischen Kreuzfahrtindustrie und Reisebranche in Kontakt zu treten – einer der wichtigsten Sektoren, um unseren regionalen Kreuzfahrttourismus-Bereich weiter aufzubauen. Die Messe bietet uns die Gelegenheit, eine kritische Zielgruppe über unsere außergewöhnlichen Erfahrungen im Kreuzfahrttourismus in unserer Region aufzuklären und die Anzahl an Passagieren, die eine Kreuzfahrt im Arabischen Golf in Erwähnung ziehen und dann tatsächlich auch buchen, zu erhöhen. Als Heimathafen des Kreuzfahrttourismus in unserer Region, ist Dubai nachdrücklich an einer Zusammenarbeit mit Partnern interessiert, um die Stärken und Vielfalt der Reiseerfahrungen im Arabischen Golf zu vermarkten. Durch diese Kooperation bieten wir eine überzeugende Begründung, um Reisende anzuziehen und mehr Touristen ins Land zu bringen, was schlussendlich zu Wirtschaftswachstum führt.“

    Sultan Al Dhaheri, Acting Executive Director of Tourism at Abu Dhabi Tourism & Culture Authority
    „Abu Dhabi hat seine anfänglichen Ambitionen im Kreuzfahrttourismus erreicht. Für Abu Dhabis neues Kreuzfahrtterminal Zayed werden neue Rekordzahlen erwartet, zudem wird Abu Dhabi in der Kreuzfahrtsaison 2015/2016 Heimathafen für ein Schiff“, so Sultan Al Dhaheri, Acting Executive Director of Tourism at Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi). „Wir werden diese Messe nutzen, um Abu Dhabis Anziehungskraft als Wintersonnen-Destination zu stärken und das wachsende Angebot an neuen Attraktionen und kulturellen Erfahrungen weiter bekannt machen. Damit zeigen wir den weltweit führenden Kreuzfahrtlinien, dass wir dazu beitragen, das Produkt Abu Dhabi durch eine vereinte Zusammenarbeit mit unseren Partnern Abu Dhabi Ports und Etihad Airways, der nationalen Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, zu stärken.“

    Hassan Al Ibrahim, Chief Tourism Development Officer at Qatar Tourism Authority:
    „Die Teilnahme Katars an der Seatrade Europe ist Bestandteil verschiedener Initiativen, mit dem Ziel, das Wachstum des Kreuzfahrttourismus in der Golfregion voranzutreiben“, so Hassan Al Ibrahim, Chief Tourism Development Officer der Qatar Tourism Authority. „Wir freuen uns darauf, Gastgeber des Seatrade Middle East Cruise Forums im Dezember dieses Jahres zu sein. Projektteilnehmer aus öffentlichen und privaten Bereichen werden über Weiterentwicklungen im Kreuzfahrtsektor diskutieren und innovative Wege aufzeigen, die nötig sind, um einige operative Herausforderungen in der Golfregion zu meistern.“
    Al Ibrahim fügte hinzu, dass Katar in der kommenden Kreuzfahrtsaison acht neue Kreuzfahrtschiffe erwartet und damit rechnet, dass die Ankunftszahl der Kreuzfahrtpassagiere innerhalb eines Jahres auf 350.000 ansteigen wird, sobald der neue Hafen in Doha eröffnet wird.

    Über „Cruise Arabia“:
    „Cruise Arabia“ ist eine gemeinschaftliche Initiative von Omans Ministerium für Tourismus, Abu Dhabis Tourism & Culture Authority und dem Department of Tourism und Commerce Marketing, Dubai. Gegründet im Jahr 2013, arbeiten die drei Agenturen heute mit namhaften Partnern aus der Kreuzfahrtindustrie zusammen, um den Arabischen Golf und den Golf von Oman zu einem weltweit führenden Kreuzfahrtziel zu verwandeln.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an