Expeditionsschiff mit Urlaubern im Eis der Antarktis festgefahren


    Das russische Forschungsschiff MV Akademik Shokalksiy hat sich im antarktischen Eis festgefahren. Am frühen Morgen hat die Besatzung einen Notruf abgesetzt und Hilfe angefordert. Auf dem unter russischer Flagge fahrenden Forschungsschiff befinden sich 74 Menschen, wohl alle aus Australien. Das Forschungsschiff befindet sich mit australischen Forschern und Touristen auf einer Polarexpedition. Der Expeditionsleiter Chris Turney sieht das mit Humor und twitterte heute in den Morgenstunden folgendes: „Heavy ice. Beautiful; light wind. Only -1degC. All well. Merry Xmas everyone from AAE.“

    Zur Hilfe sollen drei Schiffe kommen, die in etwa 1-2 Tage erwartet werden. Da aber das Forschungsschiff ja nicht kaputt ist sondern nur festgefahren ist, sollte das kein Problem sein. Essen und Trinken sind immer genug an Bord, man kommt halt nur nicht weiter. Weihnachten feiern die Gäste und die Besatzung nun mitten im ewigen Eis. Die Expeditionsreise ist eine privatfinanzierte Eisexpedition in Gedenken an die große australische Expedition vor 100 Jahren die von Sir Douglas Mawson.



    Positionsangabe von Chris Turney am 23.12.13 / © Screenshot www.findmespot.com

    Positionsangabe von Chris Turney am 23.12.13 / © Screenshot www.findmespot.com



    Die MV Akademik Shikalksiy befindet sich etwa 2800 Kilometer südlich entfernt von der australischen Insel Tasmanien, von dort wurde der Notruf abgesetzt.

    Die MV Akademik Shokalskiy im Detail

    Auf der aktuellen Expedition will Chris Turney auf dem fünfwöchigen Antarktistrip verschiedene Messstationen besuchen und die Messungen von Douglas Mawson die er vor 100 Jahren gemacht hat wiederholen. Am 20. Dezember hat die Expeditionsgruppe bereits eine Hütte von Sir Douglas Mawson freigelegt wie dieses Video beweist. Die Hütte befindet sich auf Cape Denison.

    Das Schiff in Zahlen

    Die Akademik Shokalskiy ist ein eisverstärktes Polarschiff und wird regelmäßig zu Expeditionen eingesetzt. Es wurde 1982 in Finland auf der Oy Laivateollisuus Ab gebaut und bis 1998 zur Meeresforschung eingesetzt. 1998 wurde sie komplett überholt und renoviert, seither werden auch Kreuzfahrten in die Antarktis mit der Akademik Shokalskiy für Touristen angeboten. Das Expeditionsschiff hat zwei Decks, dort gibt es natürlich ein Restaurant, eine Bar, eine Bibliothek und 26 Kabinen für 54 Passagiere. Eine Sauna steht den Gästen auch zur Verfügung.

    Das Schiff gehört zur Akademik Shuleykin-Klasse und hat mehrere Schwesterschiffe.

    Technische Daten

    • Bruttoraumzahl: 1764 BRZ
    • Länge: 71.06 Meter
    • Breite: 12.82 Meter
    • Tiefgang: 4.5 Meter
    • Passagiere: 54
    • Passagiere Crew:
    • 30 Besatzungsmitglieder

    Weiterführende Links:



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an