Mit dem U-Boot zur Titanic – quer durch den Atlantik


    Eisberge von unten bestaunen: Start der weltweit ersten Atlantik-Unterquerung – 10-tägige Kreuzfahrt im U-Boot – Dreamlines ist exklusiver Verkaufspartner

    Luken dicht und los: Weltpremiere der ersten Unterwasser-Kreuzfahrt in der Geschichte der Passagierschifffahrt. Erstmals können Kreuzfahrt-Gäste in einem U-Boot in See stechen und während der zehntägigen Atlantik-Unterquerung Eisberge auch von unten bestaunen. Die „Atlantik-Cruise“ auf dem Forschungs U-Boot U-341, die exklusiv vom Kreuzfahrtportal www.DREAMLINES.de angeboten wird, richtet sich an alle Passagiere, die Lust auf einen Perspektivwechsel haben und die Unterwasserwelt des Atlantiks erleben wollen. Eisforscher erklären den Insassen alles Wissenswerte zu Eisbergen. Highlight der Reise wird die Umrundung des Wracks der Titantic nach einer Sinkfahrt auf 3.800 Meter. Die Route führt von Hamburg aus durch den Atlantik über Miami nach New York.



    Atlantik-Unterquerung mit Besuch der RMS Titanic / © Dreamlines

    Atlantik-Unterquerung mit Besuch der RMS Titanic / © Dreamlines



    Luxussaniertes U-Boot mit Panorama-Lounge

    Für die weltexklusive Themenkreuzfahrt wurde das ehemalige Forschungs-U-Boot U-341 „Atlantis“ in zweijähriger Arbeit in Deutschland zum Viersterne-Superior-U-Boot umgebaut. Eine Panoramalounge aus 15 Zentimeter starkem entspiegeltem Panzerglas sorgt für freie Sicht unter Wasser. Die Bullaugen in den bis zu 15 Quadratmeter großen Kabinen wurden extra vergrößert und für Teilnehmer mit einer Körpergröße von über 1,80 Meter stehen Kabinen mit extra langen Kojen zur Verfügung. DREAMLINES legt zudem Wert auf Umweltschutz: Anstatt auf den beim U-Boot oft üblichen Atomantrieb wurde bei der Atlantis auf einen Antrieb mit Brennstoff-Zellen gesetzt. Bei der Verbrennung entsteht reines Wasser, welches als Brauchwasser an Bord verwendet wird.

    Unterwasserwelt erklärt von Wissenschaftlern

    Mit an Bord sind ein Biologe und ein Eisforscher. Sie sorgen für abwechslungsreiche Informationsveranstaltungen. Der Cryologe hält Vorträge zu Eisbergen und erläutert unter anderem warum diese blau schimmern und sich fünf Sechstel unter Wasser befinden. Auf der zehntägigen Route sind drei Zwischenstopps geplant. Nach vierTagen unter See erreicht die „Atlantis“ die Packeiszone. Ausgewilderte Eisbären leben dort in einem Schutzgebiet und sind an U-Boote gewöhnt. Deshalb lassen sie sich ungestört bei der Unterwasserjagd auf Robben beobachten.

    Blick auf das historische Wrack der Titantic

    Der nächste Stopp führt die Kreuzfahrer an die Position 41° 44′ Nord, 49° 57′ West. Bei diesen Zahlen dürften Schifffahrtbegeisterte hellhörig werden. Es handelt sich um die Position der legendären Titanic, die vor mehr als 100 Jahren auf ihrer Jungfernfahrt sank. Bei ruhiger See ist auch eine Sinkfahrt auf 3.800 Meter mit mehrmaligem Umkreisen des Wracks geplant. Um den Wasserdruck in dieser Tiefe standzuhalten, wurde die Atlantis extra verstärkt.
    Beim nächsten Stopp des U-Bootes geht es in wärmere Gefilde: Das karibische Meer als Nebenmeer des Atlantischen Ozeans begeistert die Insassen mit intakten Riffwelten und tropischen Fischen. In der Panoramalounge werden täglich exotische Cocktails gereicht, während der Biologe die karibische Unterwasserwelt am lebenden Beispiel erklärt.

    Die Atlantik-Unterquerungen starten ab dem 1. April 2016. Es stehen insgesamt zehn Termine zur Auswahl. Der Buchungsstart beginnt am 1. April 2015, die Plätze sind begrenzt auf insgesamt 100 Passagiere. Die Preise bewegen sich im bei Luxuskreuzfahrten üblichen Rahmen von 400 bis 600 Euro pro Person und Nacht. So ist die Innenkabine schon ab 3.950 Euro pro Person zu buchen. Für Frühbucher (bis 30.06.2015) gibt es noch 200 EUR Bordguthaben dazu. Die weltweit erste Unterwasserkreuzfahrt ist exklusiv bei www.dreamlines.de buchbar. Eine Eingangsuntersuchung zur Feststellung der Tauchfähigkeit ist inklusive. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, was sie als „Erste Atlantikunterquerer“ ausweist.

    Die Kreuzfahrt eignet sich für alle Personen mit durchschnittlichem Fitness-Niveau. Interessenten sollten keine Probleme mit engen Räumen haben. Eine Unbedenklichkeitserklärung des Hausarztes ist nicht nötig.

    Update: Bevor ich es vergesse, APRIL! APRIL!



    1 Kommentar

    1. Andreas Seifert sagt:

      Und am 1. April 2017 reisen wir für 20000 Euro zum Mittelpunkt der Erde.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an