Kieler Woche 2015: Über 50 Marineschiffe und -boote zu Gast


    Wenn Kiel feiert, dann bekommt auch die Marine Besuch – in diesem Jahr sogar besonders viel: Über 50 Marineschiffe und -boote aus zehn Nationen mit insgesamt rund 4.500 Soldaten werden zur Kieler Woche 2015 erwartet.

    Im Wettrennen um das größte Schiff im Marinestützpunkt liefern sich dieses Jahr mit jeweils über 200 Metern das US-amerikanische Dockschiff USS „San Antonio“ und der britische Hubschrauberträger HMS „Ocean“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Weitere Hingucker werden ein Kreuzer und ein Zerstörer aus den USA, ein französisches Versorgungsschiff und natürlich das deutsche Segelschulschiff „Gorch Fock“ sein.



    Kieler Woche 2015 - Das Flaggschiff der Kieler Woche die Fregatte Lübeck / © Marine (Björn Wilke)

    Kieler Woche 2015 – Das Flaggschiff der Kieler Woche die Fregatte Lübeck / © Marine (Björn Wilke)



    Mit jeweils einer Fregatte und weiteren kleineren Booten sind Großbritannien, Dänemark und die Niederlande vertreten. Polen schickt unter anderem zwei Landungsschiffe. Weitere Teilnehmer an der Kieler Woche sind Estland, Lettland und Litauen. Flaggschiff ist die deutsche Fregatte „Lübeck“.

    Wer sich ein eigenes Bild von den deutschen und ausländischen Marineschiffen machen möchte, ist hierzu am Samstag und Sonntag (20. und 21. Juni) sowie am Mittwoch (24. Juni) herzlich eingeladen. Das „Open Ship“ findet von jeweils 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

    Wie schon in den vergangenen Jahren besteht ab 13 Uhr ein kostenloser Pendelverkehr mit Barkassen zwischen dem Fähranleger „Bellevue“ im Kieler Stadtteil Düsternbrook und dem Marinestützpunkt. Kinder unter 11 Jahren können aus Sicherheitsgründen leider nicht mitgenommen werden. Für Kinderwagen besteht kein Platz an Bord.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an