MSC Meraviglia ist getauft

MSC Meraviglia: Eine Taufe der Emotionen

Am vergangenen Wochenende, genauer gesagt am 03. Juni 2017, wurde in Le Havre zum 500. Geburtstag des Stadthafens, das neue Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten, die MSC Meraviglia getauft. 

Schon im Flugzeug auf dem Hinweg nach Le Havre wurden wir auf das bevorstehende Event eingestimmt. Während des MSC Vollcharters wurde das Menü in einem kleinen Schiffchen serviert – blau war es natürlich, so wie man es von MSC Kreuzfahrten eben kennt.


Es war nicht meine erste Schiffstaufe, so hielt sich bei mir die allgemeine Aufregung in Grenzen. Anders als bei anderen geladenen Gästen, die teilweise nicht nur zum ersten Mal einer Schiffstaufe beiwohnten, sondern zum Teil sogar zum ersten Mal überhaupt ein Kreuzfahrtschiff betraten. Wie läuft die Einschiffung ab? Wie funktioniert das alles an Bord? Wo findet man die Kabine und was muss man dann eigentlich machen? Alles Fragen die gestellt wurden, mit denen ich mich aber nicht beschäftigen musste.

Und dennoch war auch ich für einen kurzen Moment nach Betreten des neuen Schiff erst einmal sprachlos. Wir schifften auf Deck 6 ein und das erste was man an Bord der neuen MSC Meraviglia sah war die Galleria Meraviglia, eine 80 Meter lange Promenade mit dem größten LED-Himmel auf See – WOW! Im September letzten Jahres stand ich schon einmal hier, da war alles allerdings noch eine Baustelle. Man kannte das Vorhaben zwar von diversen Renderings, eigentlich wusste man was einen erwartet, nun aber live dort zu stehen war nochmal etwas ganz anderes. Vor allem wenn man mit einem Schiff schon im Vorfeld in gewisser Weise emotional enger verbunden ist, als es vielleicht bei anderen Schiffen der Fall ist.

Meinen ersten Kontakt zur MSC Meraviglia hatte ich bereits vor über zwei Jahren. Es war der erste Stahlschnitt, der Baubeginn einer neuen Schiffsgeneration bei STX in Saint-Nazaire. Dieser fand am 20. April 2015 statt, an meinem Geburtstag! Wir feierten dort also nicht nur meinen Geburtstag sondern auch die Geburtsstunde eines neuen Schiffes.

Vom ersten emotionalen Schlag erholt, ging es nun also Schlag auf Schlag weiter – viel Zeit und Gelegenheit das neue Flaggschiff auf sich wirken zu lassen hatte man nicht. Ein Termin jagte den anderen – schließlich war ich nicht zum Spaß, sondern zum arbeiten dort.

Eine scheinbar trockene internationale Pressekonferenz mit dem Executive Chairman Pierfrancesco Vago und dem CEO von MSC Cruises Gianni Onorato entwickelte sich dann allerdings zu meinem emotionalen Höhepunkt der kompletten Veranstaltung. Man erzählte hier ein bisschen über die neue MSC Meraviglia, dort ein bisschen über die Pläne der Zukunft und wie sich MSC in den nächsten Jahren weiter entwickeln und wachsen wird. Man gab das ein oder andere Detail zur neuen MSC World Class bekannt und wie auch schon in vergangenen Pressekonferenzen, die ich von MSC besuchte, kam auch hier vor allem eins zum Vorschein: der Stolz der beiden Redner! Diese Verbundenheit zum Produkt, wie sie beide nicht nur für MSC Cruises arbeiten, sondern dieses Produkt voll und ganz leben. Und es entwickelt sich in einem selbst ein gewisser Stolz, eine Verbundenheit, das alles so miterleben zu dürfen.

Doch die Pressekonferenz hatte noch mehr zu bieten, vor allem emotional. Es war der Moment als ein Einspieler über die Initiative „Get on Board for Children“ gezeigt wurde, eine Initiative mit der seit der Gründung 2009 über 6,5 Millionen Euro für das Kinderhilfswerk UNICEF gesammelt wurde. Vago betonte des öfteren, dass bereits ein einziger Euro genügt um ein Kinderleben zu retten, ein einziger Euro. Es ist kein Rechenkunstwerk nötig um festzustellen, dass MSC mit der Initiative in den letzten 8 Jahren deutlich mehr als ein Kinderleben gerettet hat.

Und genau in diesem Moment war ich kurz davor in Tränen auszubrechen, aber nicht etwa weil mich als Mutter das Thema wahrscheinlich emotional mehr erreicht als vielleicht andere, nein es war der Tatsache geschuldet, dass Gianni Onorato, der gestandene CEO von MSC Cruises, am Bühnenrand stand und sich die Tränen aus den Augen wischte – der lebende Beweis dafür, dass es wichtig ist zu helfen, aber auch alles Geld der Welt manchmal nicht reicht, wenn das Schicksal zuschlägt und das eigene Kind aus dem Leben reißt.

Doch auch für diesen emotionalen Schlag, der ziemlich unerwartet kam, blieb kaum Zeit ihn zu verarbeiten. Nach einer fixen Tour übers Schiff um die Highlights der neuen MSC Meraviglia zu entdecken war schon bald Garderobenwechseln angesagt, denn schließlich waren wir hier um ein Schiff zu taufen.

So fanden sich die geladenen Gäste nach einem Champagner-Empfang schon bald im Festzelt ein, mit dem Blick auf die noch ungetaufte MSC Meraviglia. Der französische Komiker Gad Elmaleh führte die Gäste durch den Abend. Und auch nun wurden wieder einige Reeden geschwungen, von den MSC Verantwortlichen und vielen anderen. Die Band „Kids United“ gaben den Song „Heal the World“ von Michael Jackson zum besten und auch hier betonte man zuvor wieder die Initiative „Get on Board for Children“ und wie wichtig es für MSC ist UNICEF hiermit zu unterstützen.

Als der französische Sänger Patrick Brühl die Bühne betrat merkte man langsam die aufkommende Spannung, so kurz vor dem eigentlichen Taufevent. Er heizte die Menge mit seinen bekanntesten Songs ein und brachte das Festzelt in Stimmung. Schier unendlich schien seine Darbietung zu werden, doch plötzlich wurde es still. Die Offiziere der MSC Meraviglia betraten das Festzelt in einer Parade und nur kurze Zeit später, wurde die Taufpatin Sophia Loren in einer schwarzen Limousine vorgefahren.

Nur wenige Minuten trennten uns nun noch vor dem großen Moment. Nach einer kurzen und knappen Taufansprache der Taufpatin wurde der Countdown nach unten gezahlt, 5, 4, 3, 2, 1…..

Die Champagner-Flasche knallte gegen den imposanten Bug der MSC Meraviglia und zerbrach – ein Schiff wurde getauft!

Im Anschluss folgte noch ein Feuerwerk und ein Gala-Dinner. Und während die einen anschließend müde ins Bett fielen, feierten andere die Taufe der Meraviglia bis in die frühen Morgenstunden….

Video der MSC Meraviglia Taufe

 

MSC Meraviglia Kreuzfahrtenab 299 €

MSC Meraviglia ist eines von 26 neuen Kreuzfahrtschiffen im Jahr 2017 / © MSC Kreuzfahrten

Alle Reisen und Infos der MSC Meraviglia

ganzjährig

diverse Routen

Neues MSC Kreuzfahrtschiff, Familienschiff, Kreuzfahrten ab Hamburg

 

Video: MSC Meraviglia Rundgang

 

Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe





Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Melanie
Melanie war lange Zeit die Frau hinter den Kulissen, inzwischen ist sie aber bekannt für ihre erfrischenden Reiseberichte vor allem im Bereich Familienkreuzfahrten und ihre spannenden Live-Reportagen von diversen Kreuzfahrt-Events. Außerdem moderiert sie seit 2017 das SuK-TV auf Youtube.Melanie kennt folgende Kreuzfahrtschiffe persönlich: A-Rosa Blu - AIDAcara - AIDAsol - AIDAprima - AIDAperla - MSC Meraviglia - MSC Magnificia - MSC Sinfonia - MSC Fantasia - MSC Splendida - MSC Preziosa - Mein Schiff 2 - Mein Schiff 3 - Mein Schiff 4 - Mein Schiff 5 - Mein Schiff 6 - Costa Diadema - Costa Magica - Costa Pacifica - Costa Favolosa - Norwegian Spirit - Norwegian Jade - Norwegian Getaway - Brilliance of the Seas - Independence of the Seas - Le Soléal - MS Astor - MS Delphin - MS Princess Daphne - A-Rosa Viva - MS Alina - MS Ariana
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.