Celebrity Millennium und Spectrum of the Seas sollen Krisengebiete unterstützen

Celebrity Millennium und Spectrum of the Seas sollen Krisengebiete unterstützen

Celebrity Millenium in Alaska / © Celebrity Cruises
Celebrity Millenium in Alaska / © Celebrity Cruises

Spectrum of the Seas und Celebrity Millennium werden für gute Zwecke eingesetzt

Die zweitgrößte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt, die Royal Caribbean Cruises Ltd., hat sich nun dazu entschlossen, die Spectrum of the Seas und die Celebrity Millennium im Kampf gegen die Brände in Australien und Kalifornien einzusetzen, so seatrade-cruise.

Eigentlich sollten die beiden Schiffe aktuell in Asien eingesetzt werden, doch durch das Coronavirus und die damit verbundene Schließung vieler Häfen mussten die beiden Reedereien Royal Caribbean International und Celebrity Cruises die Schiffe Spectrum of the Seas (RCI) und Celebrity Millennium (Celebrity) abziehen. 

Nun habe man sich dazu entschlossen, dass die beiden Schiffe in Krisengebieten eingesetzt werden sollen. Bereits bekannt ist, dass Celebrity Millennium von Asien an die Westküste der USA versetzt wird. Dort soll sie nun für Feuerwehtleute und Ersthelfer eine Reihe an „Cruising for Heroes“ Reisen anbieten. 

Ähnlich sieht es in Australien aus, wir alle haben sicherlich die starken Brände in diesem Jahr auf dem Kontinent mitbekommen. Dort wird nun die Spectrum of the Seas eingesetzt und soll Hilfskräfte und Rettungsmittel in die Krisengebiete verfrachten. Laut Quelle sollen diese Überfahrten kostenfrei durchgeführt werden. 

CEO Richard Fain freue sich, dass man in dieser schweren Zeit mit den Schiffen helfen könne. 

Unterdessen wurden auch zwei weitere Kreuzfahrten der Spectrum of the Seas abgesagt: Die Kreuzfahrten ab dem 05.03.2020 und 13.03.2020 wurden gestrichen. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News