Drei Monate Werft und neue Motoren für die MS Artania aus „Verrückt nach Meer“


    Am 27.09.2014 geht in Bremerhaven die Ärmelkanalkreuzfahrt der Artania und auch die erfolgreiche Sommersaison des Schiffes zu Ende. Wenn Passagiere und ein Großteil der Crew von Bord sind, macht die Artania sich auf den Weg in die Lloyd Werft Bremerhaven. Phoenix Reisen und die Reederei V.Ships hatten den Großauftrag an die deutsche Traditionswerft vergeben, um zahlreiche Veränderungen vornehmen zu lassen.

    Die komplette Maschinenanlage der Artania wird ausgetauscht, so dass der Hochseekreuzer ab Dezember mit vier neuen leistungsstarken Hauptmaschinen des Typs Wärtsilä 12V32 fahren wird. Zudem erhält das Schiff einen neuen Generator zur Stromversorgung sowie neue Frischwasserleitungen.



    MS Artania vor Santorini

    MS Artania vor Santorini



    Neben diesen technischen Veränderungen erhält MS Artania auch im Innenbereich ein neues Aussehen. In vielen Bereichen werden Teppiche und Wandschmuck erneuert, das Restaurant „Vier Jahreszeiten“ erhält eine komplette Renovierung.
    Auf Deck 7 und 8 erhalten alle Kabinen neue Balkone. Bei den Suiten auf Deck 8 nebst diversen Suiten und Kabinen der Decks 2, 6 und 7 werden die Bäder komplett neugestaltet, Tapeten- und Teppichwechsel sowie Möbelerneuerungen in diesen und vielen weiteren Kabinen gehören natürlich auch zum Werftprogramm.

    Ab 09.12.2014 begibt sich MS Artania dann im neuen Glanz auf drei vorweihnachtliche Kurzreisen, bevor am 21.12.2014 die 16-tägige Weihnachts- und Silvesterkreuzfahrt und am 06.01.2015 die große Kontinentumrundung „In 96 Tagen rund um Südamerika“ starten.

     

     




    Schau Dir unsere Videos an