Mord an Bord der Emerald Princess

Mord an Bord der Emerald Princess: Mann tötet seine Frau

Ein Mann tötete an Bord der Emerald Princess seine Frau – sie hätte ihn ausgelacht, so der Ehemann gegenüber dem FBI

An Bord der Emerald Princess kam es zu einem Mord. Ein Passagier brachte seine Frau um, da sie nicht aufgehört hat, ihn auszulachen. Der Mann wurde vom FBI in Alaska festgenommen und verhört. Das Paar kam aus Utah und war gemeinsam an Bord gegangen.

Die Kabine des Paares war blutüberströmt, es gab keine Zweifel daran, dass es sich in dieser Kabine um einen Tatort handelt. Der Mann versuchte auch überhaupt nichts zu vertuschen. Er gab ohne Ausrede direkt an, seine Frau umgebracht zu haben. An Bord war die Kabine blutüberströmt vorgefunden worden. Der Mann selbst war auch komplett blutverschmiert, da er die Leiche noch auf den Balkon zog und dort hinlegte, dabei wurde er erwischt. Die 39-jährige Frau hatte eine schwere, blutende Kopfwunde, hatte aber laut Auskunft der Behörden keine weiteren Verletzungen.

Mord an Bord der Emerald Princess
Mord an Bord der Emerald Princess

An Bord wurde der Mann bereits von Security-Mitarbeitern festgenommen und in eine überwachte Kabine gesperrt. Die Emerald Princess musste zurück in die Hauptstadt von Alaska kehren, damit die Behörden das Schiff untersuchen konnten. Keiner der Passagiere durfte das Schiff verlassen in Juneau. Erst nach dem Abschluss der FBI-Untersuchungen durften die Gäste von Bord gehen, der Mann allerdings in Handschellen. Er wurde direkt festgenommen und abgeführt.

Die Passagiere wurden von Princess Cruises mit 150 Dollar Bordguthaben pro Person entschädigt. Ebenfalls sprachen sie ihre Trauer gegenüber der Familie des Opfers aus.

Technische Daten der Emerald Princess

Die Emerald Princess ist 2007 auf der Fincantieri in Italien gebaut worden und fährt unter der Flagge Bermudas. Die Emerald ist 290 Meter lang, 36 Meter breit, 15 Decks hoch und hat eine Tonnage von 113.000 BRZ. Es können neben 1200 Crewmitgliedern rund 3070 Passagiere in knapp 900 Luxuskabinen wovon 80% der Kabinen Balkone haben befördert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.