MSC Orchestra: Erstanlauf in Singapur


    Erstanlauf der MSC Orchestra in Singapur – Zum ersten Mal ist ein Kreuzfahrtschiff der MSC Cruises in Asien vor Anker gegangen. Mit einem großen Event wurde die Ankunft der MSC Orchestra in der Löwenstadt gefeiert.

    Die MSC Orchestra ist in Singapur eingetroffen. Der Hafen des asiatischen Stadtstaates ist der sechste von insgesamt 13 Anlaufhäfen auf ihrer 34-tägigen Grand Voyage von Dubai nach Perth. Medienvertreter, Reiseveranstalter, lokale Amtsträger und VIPs kamen, um den Erstanlauf des 2.550 Passagiere fassenden Kreuzfahrtschiffes von MSC Cruises zu feiern.



    MSC Orchestras erstmals in Singapur

    MSC Orchestras erstmals in Singapur



    Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, sagte bei der Begrüßung der Gäste: „Das ist ein historischer Moment für unser Unternehmen: Zum ersten Mal legt ein Schiff von MSC Cruises vor dem großartigen Panorama von Singapur an. Doch auch alle anderen Anlaufhäfen dieser Grand Voyage sind für die MSC Orchestra und MSC Cruises eine Premiere.“

    Onorato erklärte außerdem: „In Singapur liegen wir vor Anker, weil wir an das Potenzial des asiatischen Marktes glauben, der in absehbarer Zukunft noch weiter wachsen wird.“

    Präsentiert wurde die Veranstaltung von Antonio Paradiso, Executive Director Emerging Markets bei MSC Cruises. Er erklärte: „MSC Cruises ist seit 2004 um 800 % gewachsen, von 80.000 Passagieren jährlich auf 40.000 pro Tag. Mit sieben neuen Schiffen bis 2022 werden wir 80.000 Passagiere täglich transportieren – das Doppelte unserer derzeitigen Kapazität. Dieses Wachstum wird uns neue Möglichkeiten eröffnen: neue Märkte und Regionen sowie nicht erschlossene Reiserouten.“

    Die MSC Orchestra ist am 20. Februar von Dubai zur ersten Grand Voyage von MSC Cruises nach Australien aufgebrochen. Erster der 13 Anlaufhäfen in acht Ländern auf drei Kontinenten war Mumbai in Indien. Anschließend lief die MSC Orchestra Kochi an, bevor sie sich gen Süden nach Colombo in Sri Lanka aufmachte, wo sie am 27. Februar eintraf.

    Von dort aus ging es über Phuket (Thailand) und Langkawi (Malaysia) nach Singapur, von wo die Reise nach einer Übernachtung weiter nach Benoa auf Bali (Indonesien) führt, das am 8. März angelaufen wird. Anschließend folgen vier Tage Überfahrt nach Cairns, Australien.

    In Down Under wird die MSC Orchestra erstmals Brisbane, Sydney, Melbourne und Adelaide anlaufen, bevor sie in Fremantle, dem Hafen von Perth, ihre Reise beendet.

    Singapurs atemberaubende Skyline bildete den Hintergrund für die Veranstaltung auf der MSC Orchestra. An diesem Knotenpunkt vieler Kulturen konnten die Gäste von MSC Cruises den Charme dieses Stadtstaates auf sich wirken lassen, in dem Geschichte und Modernität Seite an Seite existieren.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an