AIDAluna ist zurück in Europa – Schwesterntreffen vor Teneriffa

AIDAluna ist zurück in Europa – Schwesterntreffen vor Teneriffa

AIDAluna Karibik © AIDA Cruises
AIDAluna Karibik © AIDA Cruises

AIDAluna ist zurück in Europa – und gesellt sich zu AIDAnova und AIDAmira

Wie wir bereits berichteten, hat AIDAluna die Karibik wieder verlassen und hat sich auf den Weg über den Atlantik gemacht. Heute morgen ist sie nun auf den Kanaren angekommen und befindet sich jetzt vor Teneriffa. Damit ist die Überfahrt zwischen der Karibik und Europa abgeschlossen. AIDAluna befand sich über den Sommer weiterhin in der Karibik – ihrem Winterfahrtgebiet der Saison 2019 /2020.

Vor Ort kommt es gar zu einem Flottentreffen, denn mit ihr befinden sich auch AIDAmira und das Flaggschiff AIDAnova vor dem Hafen von Santa Cruz de Tenerife. In den aktuellen Neustartplänen der AIDA Cruises sind alle drei Schiffe noch nicht für eine Nutzung vorgesehen. Es ist also noch nicht absehbar, wann die drei Schiffe den Dienst wieder aufnehmen werden. 

Die genauen Planungen der AIDAluna sind unbekannt, als sie die Karibik verlassen hatte gab es Spekulationen, dass es sich bei ihrem Aufenthalt in Santa Cruz de Tenerife nur um einen technischen Stopp handeln wird und sie sich danach in Richtung Estland bewegen wird – dies bleibt allerdings abzuwarten. 

AIDA hat derzeit noch kein Schiff in Dienst, eine Meldung dieser Woche verlegte aber den Neustart der Reederei nach vorne, statt im November wird mit AIDAblu bereits ein Schiff im Oktober starten. Sie soll im Mittelmeer ab / bis Italien eingesetzt werden. Anfang November sollen dann auch AIDAmar und AIDAperla ihren Dienst wieder aufnehmen. Diese beiden Schiffe sollen laut Planungen auf den Kanaren kreuzen. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr AIDA Cruises Themen