AIDAperla verlässt Barbados: Boris Becker mit einer Ansage an Barbados und andere Häfen

AIDAperla verlässt Barbados: Boris Becker mit einer Ansage an Barbados und andere Häfen

AIDA Kapitän - Boris Becker / © AIDA Cruises
AIDA Kapitän - Boris Becker / © AIDA Cruises

AIDAperla verlässt den Hafen von Barbados – Kapitän Boris Becker lässt es sich nicht nehmen, sich auch persönlich noch einmal an die Insel Barbados zu wenden und für deren Hilfe und Gastfreundlichkeit zu bedanken.

Im Video ist Boris Becker wie immer sehr sachlich aber auch sehr deutlich. Er macht sehr klar, dass Barbados zur absoluten Minderheit gehörte, die sich der Kreuzfahrtindustrie nicht verschlossen haben, sondern den Reedereien, den Schiffen und vor allem den Menschen geholfen haben. Nicht nur damit, dass man die Passagiere über Barbados nach Hause fliegen konnte, sondern auch, dass die Schiffe über Wochen auf Barbados bleiben durften und sämtliche, nötige Hilfe bekamen vor Ort.

Boris Becker verabschiedete sich mit der klaren Ansage, dass er bald inklusive vieler Gäste wieder kommen möchte nach Barbados. Beim Ausfahren gab es für Barbados so wie es andere AIDA Schiffe schon getan haben, auch eine schöne Lichtshow.

AIDA teilt dazu mit:


Videobotschaft von Kapitän Boris Becker: „Dankeschön, Barbados“

In einer emotionalen Videobotschaft bedankt sich Boris Becker, Kapitän an Bord von AIDAperla, für den Aufenthalt auf Barbados. Seit etwas über einem Monat liegt das Schiff hier auf Reede und wird nun den Anker lichten. Die Überfahrt für direkt nach Europa, um von hier die restliche Crew nachhause bringen zu können.

Der Dank des Kapitäns richtet sich an die Regierung, Stakeholder, Dienstleister und Einwohner von Barbados, die in dieser herausfordernden Situation das Schiff mit offenen Armen empfangen und jederzeit vollends unterstützt haben.

Schweren Herzens nimmt die Crew Abschied und ist sich sicher, schon bald zurückkehren zu können: „We will be back!“.

4 Kommentare gepostet

  1. tolle Worte von Boris Becker! wir selbst sind am 18.03. mit den Regierungsmaschinen von Barbados ausgeflogen worden, was den Gästen anderer Schiffe an anderen Destinationen nicht gelungen ist. Wir lagen mit weiteren 11 Schiffen vorm und im Hafen. Danke Barbados, das kann ich genau so unterschreiben!

    • Wir wollten mit der Perla ab 2. April in der Karibik kreuzen und dann bis nach Hamburg fahren… Große Vorfreude, doch dann kam Corona. AIDA hatte bei der Absage der Reise am 13. MÄRZ versprochen, alle vorab bei Myaida gebuchten Leistungen zurück zu erstatten und das sollte bis Ende April erfolgen.
      Dieses Versprechen wurde nicht gehalten und wir sind deshalb sehr enttäuscht!
      So kann man keine Kunden behalten.

      • Das Geld kommt sicher noch. Gerade bei myAIDA Guthaben habe ich schon dutzende Rückmeldungen dass das Geld kam. Es dauert einfach derzeit alles wahnsinnig lang.

  2. Es ist schön, wenn in solchen Situationen Menschen Menschen helfen. Der Kapitän Boris Becker hat mir und sicher vielen Anderen aus dem Herzen gesprochen. Ich befürworte die Ansprache des Kapitäns und betrachte sie nicht nur als eine Floskel. Danke an Barbados und den Kapitän.
    Gute Heimreise, leider darf ich nicht dabei sein.
    Freundlichst
    Horst und Petra Gustmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr AIDA Cruises Themen