Pooldeck der Mein Schiff 2 / © TUI Cruises

Mein Schiff 7: Kleiner als geplant als Ersatz für Mein Schiff Herz?

Die Mein Schiff 7 soll ebenso wie ihre Schwestern in Turku gebaut werden und baugleich zur Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 im Jahr 2023 in Dienst gestellt werden – so jedenfalls der offizielle Plan! Gerüchten zu Folge soll TUI Cruises diesen aber über Bord geworfen haben und eine komplett neue Bauklasse soll als Mein Schiff 7 Ende 2022 / Anfang 2023 in Dienst gestellt werden.

Der Neubau soll deutlich kleiner werden als die Mein Schiff 3 bis Mein Schiff 6 um zukünftig die Mein Schiff Herz zu ersetzen. Dass diese deutliche Probleme mit den Rohren hat und verstopfte Toiletten oder überschwemmte Kabinen keine Seltenheit mehr sind, das ist inzwischen hinreichend bekannt. Die Mein Schiff Herz mit einem Neubau zu ersetzen, wäre also bestimmt nicht unbedingt die schlechteste Idee. Entsprechend soll die Mein Schiff 7 das Routing der Mein Schiff Herz übernehmen, diese ersetzen und kleinere Häfen anfahren mit längeren Liegezeiten. 

Gebaut werden soll die Mein Schiff 7 auch nicht mehr wie geplant in Turku, sondern wie die Mein Schiff 8 und 9 in Italien. Ob das Schiff dann überhaupt noch den Namen Mein Schiff 7 tragen soll, den Namen Mein Schiff Herz übernehmen wird oder einen komplett neuen Namen haben wird, das ist genauso fraglich wie das komplette Gerücht. Denn daneben heißt es auch, dass die Italien-Neubauten in 2024 und 2026 auf die Namen Intuition 1 und Intuition 2 hören sollen – man beachte den Wortwitz InTUItion.

Auch uns ist schon vorher zu Ohren gekommen, dass man im Hause TUI Cruises darüber nachdenkt die Namensgebung für die Neubauten zu ändern und anzupassen – aber auch hier handelt es sich aktuell nur um Gerüchte, Tatsachen wurden bisher noch nicht bekannt gegeben.

Die Änderungen rund um die Mein Schiff 7 würden allerdings erklären, warum man im Marketing und in der Außenkommunikation die Mein Schiff 7 seit kurzem gefühlt komplett unter den Tisch fallen lässt. Wenn von Neubauten die Rede ist, dann von den LNG-Neubauten in 2024 und 2026, von der Mein Schiff 7 hört man kaum noch etwas, obwohl diese ja die nächste Indienststellung wäre. Möchte man diese in der Kommunikation nicht unbedingt erwähnen, weil es bedeuten würde, dass man 2023 ein weiteres Schweröl-Schiff in Dienst stellt, während nahezu alle anderen Reedereien zu diesem Zeitpunkt bereits LNG-Schiffe haben, oder weil sich die Pläne gänzlich geändert haben, und man diese noch nicht kommunizieren möchte? Eine Rückfrage in dieser Sache vor zwei Wochen, blieb bisher von TUI Cruises komplett unbeantwortet.

Die Gerüchte stammen von einem Crewmitglied der Mein Schiff Flotte, der aktuell im Einsatz ist und diese Gästen an Bord erzählt. Dieser habe die Information von dem in Ruhestand gegangenen Mein Schiff Kapitän Kjell Holm und seiner Frau, der bereits seine Zusage für die Betreuung der Mein Schiff 7 zugesichert habe.

Ich bin ganz ehrlich, die Gerüchte klingen ebenso unglaubwürdig wie auch plausibel. Crewmitglieder haben an Bord den Gästen schon viel Müll erzählt und diese als Top-Secret-News verkauft. Genauso oft haben sich solche Gerüchte aus der Crewküche aber auch schon bewahrheitet und stellen riesige Informationslöcher im Unternehmen dar.

Ob es sich hierbei mal wieder lediglich um eine Finte handelt oder tatsächlich um eine brandheiße News, das werden wir vielleicht schon am Wochenende erfahren, da TUI Cruises zu einer Pressekonferenz in Hamburg zu den Cruisedays geladen hat.

 

Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

1 Kommentar gepostet

  1. ALSO : wir waren im Frühjahrmit Mein Schiff Herz unterwegs
    Da waren keine Toilettenverstopfungen und überwchwenmmte Kabinen
    haben uns wohlgefühlt und werden ab 23.9. wieder damit unterwegs sein—
    Natürlich ist 1 + 6 komfortabler, aber auch mehr Passagiere—–
    nä. Jahre werden wir auf 2 / 3 / 5 sein—–

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt News