Reisebericht - mit AIDAcara im Oslofjord

Mit DFDS zu großartigen Drehorten im Nordwesten Englands

Besuchen Sie mit DFDS die Drehorte von Downton Abey und anderen großartigen Filmen im Nord-Osten Englands – Haben Sie schon einmal davon geträumt, in die Fußstapfen Ihrer Lieblingsfiguren aus Film und Fernsehen zu treten? Dann ist womöglich Nordost-England genau das Richtige für Sie! Mit täglichen DFDS Überfahrten von Amsterdam nach Newcastle sind Sie der malerischen Umgebung von Downton Abbey, der Magie von Harry Potter und der geschichtlichen Realvorlage von Game of Thrones näher als Sie denken! Erkunden Sie einzigartige historische Orte, die definitiv einen Eindruck hinterlassen werden.

 

Beamish Museum

Angesichts des lang erwarteten Downton Abbey-Films, der endlich in den Kinos zu sehen ist, sollten Sie sich das Beamish Museum (27 km vom DFDS Hafen Seaways International Ferry Terminal Royal Quays North Shields in Newcastle entfernt) auf die nächste Reiseagenda setzen. Dieses geschichtliche Highlight liegt im County Durham und war einer der Drehorte, die Sie sowohl auf der großen Leinwand als auch in der letzten Episode des Weihnachtsspecials von Downton Abbey aus dem Jahr 2015 sehen können.
Neben der Darstellung in der Film- und Fernsehserie bietet Beamish, das North of England Open Air Museum, auch einen Einblick in den Alltag im städtischen und ländlichen Nordosten Englands zu Beginn der Industrialisierung Anfang des 20. Jahrhunderts.


Alnwick Castle

Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit in Northumberland ist das Schloss Alnwick (63 km vom DFDS Hafen in Newcastle entfernt). In den Jahren 2014 und 2015 verbrachten der Cast und die Crew von Downton Abbey einige Wochen in diesen historischen Hallen und filmten in den atemberaubenden State Rooms und auf dem Gelände sowie in der Bow Alley, der St. Michael’s Church Hall und der halbverfallenen Hulne Abbey im Park des Herzogs von Northumberland, nur wenige Minuten von Alnwick entfernt.
Nicht nur Downton Abbey-Fans werden diesen Ort wiedererkennen – auch Harry-Potter-Enthusiasten werden sich an die alten Mauern und Anlagen erinnern, die als Kulisse für die ersten beiden Harry-Potter-Filme, Der Stein der Weisen und Die Kammer des Schreckens, dienten. Die Outer Bailey war auch der Ort, an dem die Szenen zu Harry’s erstem Besenflug und seiner ersten Unterrichtsstunde in Quidditch abgedreht wurden – hier hat er den Unterschied zwischen Quaffle, Klatscher und dem golden Schnatz gelernt!


Hadrian’s Wall

Obwohl es sich nicht um eine echte Filmkulisse handelt, ist die Geschichte von Hadrian’s Wall eine sehr aufregende – so sehr sogar, dass George R.R. Martin während seines Besuchs dort die berüchtigte Mauer von Game of Thrones erdachte.
Hadrian’s Wall (51 km vom DFDS Hafen in Newcastle entfernt) wurde gebaut, um die nordwestliche Grenze des Römischen Reiches vor den Barbaren zu schützen, die das Gebiet bedrohten. Ähnlich wie die Eiswand in Game of Thrones, die von den Männern von Castle Black bewacht wurde, war auch Hadrian’s Wall alle fünf römischen Meilen mit Festungen ausgestattet. Wie die Brüder der Nachtwache legten auch die römischen Soldaten an diesen Außenposten einen Eid ab, der ihnen die Heirat verbot.
Hadrian’s Wall erstreckt sich von Wallsend in Newcastle bis Bowness-on-Solway und wird von vielen noch heute als die historische Grenze zwischen England und Schottland angesehen.

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*