Die Küste Palmas

Palma de Mallorca: Bußgelder für zwei Reedereien

Palma de Mallorca erteilt Bußgelder gegen zwei Reedereien!

Zu laut waren sie! Palma de Mallorca hat in dieser Saison gegen zwei Kreuzfahrtschiffe unterschiedlicher Reedereien Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Grund für die Bußgelder seien Lärmbelästigungen im Hafen gewesen. Die Höhe der Bußgelder scheint allerdings wenig abschreckend zu sein. Das erste Verfahren ist bereits durch, die Reederei musste als Strafe der Lärmbelästigung 600 Euro bezahlen. Ein zweites Verfahren gegen eine andere Reederei läuft erst seit August und wurde bis dato noch nicht abgeschlossen. Aus unseren Informationen geht leider noch nicht hervor, um welche Reedereien es sich im Detail handelt. 

Häufig beschweren sich nahegelegene Anwohner des Hafens über die Lautstärke die von den Kreuzfahrtschiffen ausgeht, in dieser Saison kam es nun zu zwei Bußgeldverfahren gegen die Reedereien. Bei Messungen wurde im Regelfall ergeben, dass sich die Lautstärke noch im Rahmen bewege, auch wenn sich Anwohner bereits darüber beschwert hatten. Diese Fälle wurden im Anschluss an die Messungen nicht weiter verfolgt. 

Erst im vergangenen Sommer wurden die Verordnungen der Politik so geändert, dass die Beamten der Polizei ermächtigt wurden, „Knöllchen“ gegen die Lärmbelästigungen von Kreuzfahrtschiffen zu verteilen. 

[angebot id=“132519″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.