Oriana / © P und O Cruises

P&O Oriana an COSCO Joint Venture verkauft

P&O Oriana wurde an ihre neue Werft Astro Ocean übergeben und wird in Zukunft als MS Piano Land unterwegs sein

Der Verkauf der P&O Oriana ist bereits seit längerem beschlossene Sache. Nun wurde sie offiziell an Astro Ocean übergeben. Besonders spannend an dieser Stelle ist, dass das neue Start Up ein Joint Venture vom Container-Riesen COSCO und CTS (China Travel Services) ist. Damit stößt der Container-Riese COSCO (China Ocean Shipping) in den Kreuzfahrtmarkt. Als Schiffsmanager wird allerdings die externe V.Ships eingesetzt. 

Mit der Abgabe P&O Oriana endet eine kleine Ära für die britische P&O Cruises. Ganze 24 Jahre stand das Schiff im Dienst der britischen Reederei. 1995 wurde sie von keiner geringeren als Queen Elizabeth II getauft, durch diese Tatsache wird die P&O Oriana sicherlich noch eine ganze Zeit lang in der Erinnerung der Reederei bleiben.

In Zukunft wird die Piano Land nun Kreuzfahrten im chinesischen Raum anbieten. Zuvor soll sie zeitnah für einen technischen Halt nach Griechenland reisen, dort werden auch die P&O Beschilderungen ausgetauscht. Ende September soll die Piano Land in Hongkong eintreffen und zwischen September und Oktober ihren geplanten Dienst antreten. 

Technische Daten der P&O Oriana

  • Bestellung: 1991
  • Kiellegung: 11.03.1993
  • Taufe: 06.04.1995 durch Queen Elizabeth II.
  • Länge: 260,00 Meter
  • Breite: 32,20 Meter
  • Tiefgang: 7,90 Meter
  • BRZ: 69.840
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*