Antarktis-Kreuzfahrten mit MS Hamburg in 2016/2017


    MS HAMBURG: Weiße Weihnacht in der Antarktis

    Drei eindrucksvolle Antarktis-Kreuzfahrten zum Jahreswechsel 2016/17 kombiniert mit Argentinien, Feuerland oder Chile | Nah und doch respektvoll: einmalige Natur- und Tierbegegnungen im Südpolarmeer



    Auf einem Kreuzfahrtschiff in der Antarktis Weihnachten und Silvester zu feiern, istkaum zu übertreffen. Von Mitte Dezember 2016 bis Ende Januar 2017 ist die größte Eiswüste der Erde bereits zum zweiten Mal das spektakuläre Ziel der MS Hamburg. Am 18. Dezember 2016 beginnt die erste 18-tägige Tour in Buenos Aires.

    Bald bestimmt das einmalige Naturerlebnis den Tagesrhythmus der Kreuzfahrer und verspricht ein unvergessliches Feiertagserlebnis im Schnee. Noch an Weihnachten passiert die MS Hamburg die legendäre Drakestraße. Den ersten Sonnenaufgang im Jahr 2017 erleben die Schiffsgäste im Beagle-Kanal, der berühmten Wasserstraße, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet.

    MS Hamburg Antarktis-Kreuzfahrten im Winter 2016/2017 / © Plantours und Partner

    MS Hamburg Antarktis-Kreuzfahrten im Winter 2016/2017 / © Plantours und Partner



    Im Anschluss an die Silvesterreise beginnt in Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, die 14-tägige Rundfahrt „Antarktis intensiv“. Sie konzentriert sich auf die Überfahrt von der äußersten Spitze Südamerikas zur Nordküste der Antarktischen Halbinsel. Die Half Moon-Bay, die Paradiesbucht und immer wieder riesengroße Tafeleisberge, behäbige Wale oder flinke Pinguine ziehen täglich lautlos am Schiff und meist sprachlosen Passagieren vorbei. Auf dem Rückweg besucht die HAMBURG den Mythos Kap Hoorn und beim Overnight im Hafen von Ushuaia bleibt genügend Zeit, um den Feuerland-Nationalpark Tierra del Fuego zu besichtigen oder vor dem Rückflug im Ort eine Postkarte mit Neujahrsgrüßen vom gefühlten Ende der Welt zu schreiben. Wer neben der Antarktis auch die bekannte Magellanstraße sowie die malerischen, chilenischen Fjorde erkunden möchte, kann für 19 Tage am 13. Januar 2017 auf der MS Hamburg einchecken.

    Bildschöne Fjordlandschaften, knifflig schmale Passagen am Garibaldi- oder Pio-XI-Gletscher und steile Felswände mit gigantischen Wasserfällen wechseln sich auf dieser Strecke an sensationellen Fotomotiven ab.

    Gibt es für diese Traumregion eigentlich ein ultimatives Reise-Highlight? Die antarktiserfahrene PLANTOURS-Produktmanagerin Kerstin Tewer kennt darauf nur eine Antwort:

    „Jede Stunde, jeder Reisetag ist das Highlight an sich und der pure Hochgenuss in einer ganz anderen Welt.“

    Sie persönlich schätzt die Begegnungen mit Wissenschaftlern kleiner Polar-Stationen, die sich besonders an den Feiertagen über Abwechslung und Gesellschaft freuen. Oder das Hören schöner Musik während der atemberaubenden Eispassagen. Auch das Einpacken einer geeigneten Schneehose, auf der man in der Paradiesbucht bei Almirante Brown den Schneeberg runterrutschen kann, zählt zu ihren weiteren Insider-Tipps.

    „Eiskalt“ ist es zu dieser Zeit im Südpolarmeer übrigens nicht. In unseren Wintermonaten ist dort die beste Reisezeit, denn es herrscht – bei 24 Stunden Helligkeit – der antarktische Sommer. Auch ein T-Shirt und Sonnencreme dürfen also neben Winterschal und Handschuhen mit in den Koffer.

    Die drei Antarktis-Kreuzfahrten der MS Hamburg haben Expeditionscharakter und werden von fünf ortskundigen Wissenschaftlern begleitet. Darunter der renommierte Prof. Dr. Georg Kleinschmidt, der seit 30 Jahren am Südpol forscht.

    „Als Vollmitglied der IAATO (International Association of Antarctica Tour Operator) sind für uns begleitete, respektvolle Natur- und Tierbeobachtungen sowie die Erfüllung aller Umweltauflagen oberstes Gebot“

    bestätigt PLANTOURSGeschäftsführer, Oliver Steuber.

    Den maximal 350 Gästen stehen dafür sechsmoderne Schlauchboote für Anlandungen, ein exklusives Landausflugsangebot und großzügige Außendecks zur Verfügung. Die Bordatmosphäre auf der MS Hamburg ist familiär und leger. Das informative Rahmenprogramm ist, neben vielen weiteren Extras, bereits im Reisepreis enthalten.

    Antarktis-Reisen mit MS Hamburg im Südpolarmeer:

    • 18.12.16 – 04.01.17 / Weihnachten &Silvester im Eis / 18 Tage ab 4.799 € inkl. Flug
    • 02.01.17– 15.01.17 / Antarktis mit Feuerland / 14 Tage ab 4.399 € inkl. Flug
    • 13.01.17 – 31.01.17 / Antarktis und Chile / 19 Tage ab 4.899 € inkl. Flug

     

     

    PS – Leseempfehlung: Reisebericht Antarktis-Kreuzfahrt



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an