Taufe der Le Laperouse / © Ponant Yachtkreuzfahrten
Taufe der Le Laperouse / © Ponant Yachtkreuzfahrten

Ponant tauft feierlich die neue Le Laperouse

Die Taufe der Le Laperouse wurde feierlich in Hafnafjördur getauft

Endlich war es soweit, am Dienstag wurde das erste Schiff der Ponant-Explorers Serie, die Le Laperouse feierlich in Hafnafjördur getauft. Taufpatin war Madame Maryvonne Pinault, die Ehefrau des französischen Unternehmers und Kunstsammlers François Pinault.


Geladen wurden diverse Persönlichkeiten aus der Politik, Kultur und auch der internationalen Medienwelt. Die Veranstaltung fand vor allem in Anlehnung an die Gründung der Reederei in diesem Hafen statt, denn hier wurde vor 30 Jahren auch Ponant gegründet.

Die Zeremonie wurde extrem keltisch gehalten, es ertönten kraftvolle Klänge von Dudelsäcken, Bombarde und auch Trommeln. Begleitet wurde die Veranstaltung hierbei durch das Musikensemble Bagad de Lann-Bihoue. Die bewegende bretonische Hymne wurde von der Sängerin Bleuwenn Mevel a capella interpretiert, während Konan Mevel (Tri Yann) das Auslaufen am Bug des Schiffes mit seinem Dudelsack begleitete. Ein weiterer Höhepunkt des Tages war die Begrüßung der Le Lapérouse nach dem Verlassen des Hafens von Hafnarfjörður durch die Le Soléal. Diese gehört ebenfalls der Flotte von Ponant an und ist aktuell in isländischen Gewässern unterwegs.

Unterwasser-Lounge Blue Eye – eine Weltneuheit!

Exklusiv am Tag der Taufe durften die geladenen Gäste sich schon einmal einen eigenen Eindruck der neuesten Ponant Yacht machen. Hierbei entdeckten sie auch die Weltneuheit Blue Eye, eine Unterwasser-Lounge. Auch die vier folgenden Schiffe werden mit dieser Sensation ausgestattet werden. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekten und Mitglied der Académie des Beaux-Arts Jacques Rougerie entwickelt. Durch zwei große Bullaugen in Form von Walaugen können die Kreuzfahrtgäste die Unterwasserwelt erkunden. Anlässlich der Feierlichkeiten konnten die geladenen Gäste durch die Bullaugen die ehemalige französische Meisterin im Apnoetauchen, Aurore Asso, beobachten, die extra zu der Taufe der Le Lapérouse angereist war.

Zusätzlich befinden sich in der Unterwasser-Lounge integrierte Digitalbildschirme, die Liveaufnahmen von drei strategisch platzierten Unterwasserkameras zeigen. Diskrete Unterwasserscheinwerfer ermöglichen die Beobachtung der Meeresgründe, ohne dabei ein Risiko für die Meeresbiosphäre darzustellen. Darüber hinaus bietet die Blue Eye weltweit einzigartige Klang- und Fühlerlebnisse: Die natürliche Symphonie der großen Meerestiefen wird von Hydrophonen eingefangen und live in die Lounge übertragen. Durch Körperresonanz ist sie auch über sogenannte „Body Listening“-Sofas spürbar.



Die Ponant Explorer-Serie

Die Übernahme der Kreuzfahrtreederei Ponant im Jahr 2015 durch die Artémis-Gruppe, der Familienholding von François Pinault, hat die Entwicklung des Unternehmens rasant beschleunigt. Ein Ergebnis dessen ist die neue Serie der Ponant Explorers, die bis 2020 die Flotte von Ponant um sechs Kreuzfahrtyachten ergänzen wird. Die Le Lapérouse ist jetzt das erste der insgesamt sechs Schiffe, welches in Dienst gestellt wurde. Das zweite Schiff der Serie, die Le Champlain, kommt im Herbst 2018. Die nächsten beiden Kreuzfahrtyachten, die Le Bougainville und die Le Dumont-d’Urville, folgen 2019. Ein Jahr später werden die letzten beiden Schiffe der Serie, die Le Bellot und Le Surville, die Serie komplettieren. Die baugleichen Yachten sind speziell für Expeditionskreuzfahrten konzipiert und können durch ihre geringe Größe auch abgelegene Regionen fernab von vielbefahrenen Seewegen anlaufen.

Technische Daten der Le Laperouse

Bauwerft:VARD-Werft, Norwegen
Indienststellung:Juni 2018
Länge > Breite > Tiefgang:131 m > 18 m > 4,6 m
Geschwindigkeit:Max. 15 kn
Flagge:Frankreich
Eisklasse:1 C
Zodiac-Flotte:10
Anzahl Passagierdecks:6
Besatzungsstärke:ca. 110
Passagiere:184 (auf Zwei-Bett-Basis)
Kabinen:92
Restaurants:2
Besonderheiten:Unterwasser-Lounge Blue Eye

Infinity-Pool

Variable Marina mit 3 Positionen (Sonnendeck, Mini-Anleger, Wassersportplattform)



Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Niklas
Der Kreuzfahrtpraktikant! Ne, das ist ja rum, ich bin ja jetzt fester Mitarbeiter! Juhu!Ich versuche euch Einblicke in die Welt der Kreuzfahrten zu geben aus einer ganz neuen und frischen Sicht. Ich habe keine Ahnung von Kreuzfahrten und bin absoluter Anfänger in dem Bereich. Auch von meiner Arbeit bei SuK werde ich hier und da berichten, dann werden wir mal sehen wie viel „Urlaub“ man hier so hat...Ach so, eines meiner Hauptthemen ist es, euch die besten und schönsten Kreuzfahrten zu präsentieren. Das mache ich, in dem ich täglich für euch die besten Kreuzfahrtangebote durchstöbere und für euch auf SuK präsentiere.Mit der AIDAprima war ich schon zwei Mal auf hoher See, die Mein Schiff 5 habe ich schon einmal besucht, ebenso wie die Mein Schiff 1. In 2018 werde ich mit der Ocean Majesty und der MS Berlin in See stechen, sicherlich wird noch viel mehr auf mich warten, in meinem ersten Jahr!Diese Schiffe kenne ich bereits persönlich: AIDAprima - AIDAcara - Mein Schiff 1 - Mein Schiff 5 - Norwegian Breakaway - MS Berlin - Costa Mediterranea - Neue Mein Schiff 1 - MSC Meraviglia - MSC Seaview
Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube