Royal Caribbean und Norwegian Cruise Line schicken Kreuzfahrtschiffe zur Hilfe in die Karibik

Royal Caribbean und auch Norwegian Cruise Line haben Kreuzfahrtschiffe zur Evakuierung und auch für die Lieferung von Hilfsgütern in die Karibik entsendet

Norwegian Sky ist auf dem Weg nach St. Thomas um 2000 Menschen zu evakuieren von der zerstörten Karibik-Insel. Am Montag den 11. September soll das Schiff auf der Insel ankommen und die Menschen dort an Bord zu nehmen. Norwegian Sky wird die Gäste nach Miami bringen, das Schiff wird dort am Donnerstag, denn 14. September erwartet so die Aussage von Norwegian Cruise Line.


Norwegian Sky hat erstmals in Havanna auf Kuba festgemacht / © Norwegian Cruise Line Norwegian Sky hat erstmals in Havanna auf Kuba festgemacht / © Norwegian Cruise Line


Royal Caribbean hat bereits angekündigt, drei Kreuzfahrtschiffe in die Region zu entsenden. Dabei handelt es sich um Kreuzfahrtschiffe, deren Karibik-Reisen abgesagt wurden und daher aktuell ohne Gäste unterwegs sind. Die Majesty of the Seas wird Hilfsgüter nach St. Thomas, St. Maarten und St- John bringen. Des weiteren nimmt das Schiff auch Menschen von den Inseln mit, wenn diese auf das Festland wollen, die Entscheidung ob sie in San Juan von Bord gehen oder in Port Canaveral wird ihnen überlassen.

Die Adventure of the Seas bringt Kleider, Wasser und weitere Hilfsmittel nach St. Maarten, auch das Schiff wird Menschen mit zum Festland nehmen. Die Empress of the Seas bringt die aktuellen Gäste nach Galveston und schließt sich dann ebenso den Rettungs- und Hilfsmaßnahmen der anderen Schiffe an. Sie wird am Montag Anweisungen aus der Zentrale bekommen wo sie zum Einsatz hinfahren soll.

Adventure of the Seas / © Royal Caribbean International Adventure of the Seas / © Royal Caribbean International

Die Enchantment of the Seas hatte bereits in Miami alle Mitarbeiter von Royal Caribbean mit samt ihrer Familien aufgenommen und ist aufs Meer hinaus gefahren um die Mitarbeiter in Sicherheit zu bringen vor dem Hurricane Irma. Sie wird darüber hinaus in Tampa und Key West eingesetzt um Hilfsgüter abzuliefern.

Royal Caribbean wie auch Norwegian Cruise Line, haben angekündigt weitere Hilfeleistungen durchzuführen. Derzeit sind noch zwei weitere Hurricanes in der Karibik unterwegs, Jose und Katia. Die Lage bleibt weiterhin angespannt.




Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAperla, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.