MOL Comfort: Heck gesunken – Bug wird geschleppt


    Von dem in der Mitte zerbrochenen Container-Schiff „MOL Comfort“ ist gerade eines der beiden Teile auf dem Weg an Land. Ein Schlepper hat den Bug der Mol Comfort am Hacken. Die Mol Comfort war aus bisher ungeklärter Sachlage in der Mitte zerbrochen, mitten im indischen Ozean bei sechs Meter Wellen. Das Heck und der Bug des Schiffes sind unabhängig voneinander weitergeschwommen. Nun sind Schlepper an den beiden Rumpfteilen angekommen der Bug wird mit Containern an Land geschleppt, das Heck ist mit den Containern untergegangen.

    MOL Comfort - Bug wird abgeschleppt / Photo: Captain Svend Degn, Torm Thyra

    MOL Comfort – Bug wird abgeschleppt / Photo: Captain Svend Degn, Torm Thyra



    Der Bug befand sich zuletzt an der Position 15’43 N, 69’07 E, das Heck wurde zuletzt an der Position N 14’03 65’30 E beobachtet bevor es untergegangen ist. Der Bug wird nun an Land gebracht durch den arabischen Golf. Das Heck ist samt aller Container die nicht vorab schon runtergefallen sind untergegangen.



    Mitsui O.S.K. Lines berichtete von Wassereinbruch im hinteren Teil des Schiffes, nun ist es untergegangen mit einer unbekannten Anzahl von Containern. Der vordere Teil sei stabil.

    Die baugleichen Schwesterschiffe der MOL Comfort sollen zudem am Rumpf verstärkt werden, seien dennoch sehr sichere Schiffe und auch entsprechenden klassifiziert.

    UPDATE 11.07.2013



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an