MSC Kreuzfahrten könnte MSC Meraviglia ganzjährig ab Hamburg einsetzen im Jahr 2018 / © MSC Kreuzfahrten
MSC Kreuzfahrten könnte MSC Meraviglia ganzjährig ab Hamburg einsetzen im Jahr 2018 / © MSC Kreuzfahrten

MSC Meraviglia ab Hamburg

MSC Meraviglia wird ab April 2018 ab Hamburg auf Kreuzfahrten gehen

Heute gab Pierfrancesco Vago in Hamburg bekannt, dass die neue MSC Meraviglia im Jahr 2018 ab Hamburg auf Kreuzfahrten auslaufen wird. Das Ganze steht auch schon länger fest, wir berichteten es schon vor Wochen. MSC Meraviglia war bereits im Sommer 2018 in Nordeuropa in verschiedenen Häfen angemeldet, jetzt ist es bestätigt.


Die ersten Reisen von MSC Meraviglia im Mittelmeer in 2017 sind bereits buchbar für 2018 sollten die Routen demnächst kommen. Die erste MSC Meraviglia ab Hamburg Kreuzfahrt startet am 29. April 2018.

In diesem Jahr ist MSC Splendida fest in Hamburg stationiert, im Sommer 2017 kommt MSC Preziosa nach Hamburg. Beides wunderbare Schiffe der Fantasia-Klasse. Allerdings haben beide auch einen Nachteil. Die Schiffe sind zu lang für viele Kaimauern in den nordeuropäischen Häfen. Die Lösung ist bereits im Bau: Die Meraviglia Generation von MSC Kreuzfahrten, mit dem ersten Neubau – der MSC Meraviglia

MSC Kreuzfahrten könnte MSC Meraviglia ganzjährig ab Hamburg einsetzen im Jahr 2018 / © MSC Kreuzfahrten MSC Kreuzfahrten könnte MSC Meraviglia ganzjährig ab Hamburg einsetzen im Jahr 2018 / © MSC Kreuzfahrten


Die Eckdaten sind schnell verglichen: MSC Splendida und MSC Fantasia aus der Fantasia-Klasse sind 333 Meter lang, die Vista-Klasse, also MSC Meraviglia misst im Vergleich nur 315 Meter, immerhin 18 Meter weniger. Während die Fantasia-Klasse bei Doppelbelegung 3250 Passagiere aufnehmen kann, sind es bei der MSC Meraviglia sogar 4500 Passagiere. Das liegt an der Breite und Höhe der neuen Bauklasse.

MSC Meraviglia ist ein Ganzjahresschiff

Video Rundgang MSC Meraviglia

 

MSC Meraviglia ab Hamburg: Nordeuropa-Kreuzfahrten

Was noch für MSC Meraviglia in Hamburg spricht, ist die Tatsache, dass dieses Schiff für kältere Destinationen konzipiert ist, ebenso wie AIDAprima die ganzjährig ab Hamburg eingesetzt wird. Im Vergleich dazu, wurde die Seaside-Klasse von MSC Kreuzfahrten für die wärmeren Regionen konzipiert mit vielen Aussenflächen – daher wird das erste Schiff, die MSC Seaside auch ganzjährig die Karibik befahren.

Da MSC Meraviglia bereits in Island und anderen Häfen in Nordeuropa gemeldet ist für 2018, ist davon auszugehen dass sie die klassischen Island-Kreuzfahrten ab Hamburg fahren wird. Ebenso wird sie, so denke ich, ab Hamburg auf Norwegen-Kreuzfahrten auslaufen.

So ist die Verlegung der MSC Preziosa nach Hamburg, mit der gleichzeitigen Verlängerung der Sommersaison ab Deutschland wohl ein Zeichen dafür, dass MSC Kreuzfahrten darüber nachdenkt dann im Jahr 2018 mit der MSC Meraviglia richtig anzugreifen und das Schiff vielleicht sogar ganzjährig ab Hamburg auf Kreuzfahrt schickt. Wie gesagt: Der MSC Deutschland-Chef hat schon darüber gesprochen dass die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist, das MSC Meraviglia in 2018 ab Deutschland kreuzt.

Nach der Taufe am 3.6.2017 in Le Havre wird das neue Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten die Premierensaison im westlichen Mittelmeer verbringen.

MSC Meraviglia günstig buchen

MSC Meraviglia Kreuzfahrten ab Hamburg ab

Kreuzfahrten mit dem neuen MSC Flaggschiff ab Deutschland

Sommer 2017

verschiedene Routen

Neues Ganzjahresschiff von MSC Kreuzfahrten



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.

3 Kommentare gepostet

  1. MSC ist ja fleißig am Expandieren, will bis 2026 NCL überholt haben, da muss man sich natürlich auch bezüglich der solventen und breiten deutschen Zielgruppe etwas einfallen lassen. Und die legt beispielsweise deutlich mehr Wert auf die Destinationen als beispielsweise die US-Amerikaner, bevorzugt deutsche Abfahrtshäfen und will Getränke und Trinkgelder in den Reisepreis eingerechnet haben.
    Mit einem Schiff der 160.000 BRZ-Kategorie – dem absoluten Maximum bei den möglichen Maximaldimensionen – ist man da recht gut aufgestellt. Man darf gespannt sein, wie das deutsche Publikum auf das Angebot reagiert.
    Bezüglich der Ganzjahresabfahrten wird man bei MSC die Erfahrungen der Aida Prima sicher sehr genau beobachten. Aber da auch die Briten gerne aus eigenen Häfen abfahren, und dabei recht lange Wege bis zu den wärmeren Destinationen in Kauf nehmen – gleiches gilt für die Winter-Kreuzfahrten ab New York in die Karibik – ein durchaus lohnenswertes Experiment.

  2. Wird wohl auch nicht mehr lange dauern bis MSC ein Vista oder sogar Meraviglia-Plus-Schiff in Kiel und Rostock stationiert. Hoffentlich noch vor Indienststellung der World-Klasse.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*