Seabourn Quest / © Seabourn Cruises

Bristol steigert Besucherzahlen um 10 % im Vergleich zu 2018

Bristol verzeichnet 2019 drei Kreuzfahrtanläufe mehr als im Vorjahr

Während die großen Häfen vor allem in derHauptsaison über Overtourism klagen, profitieren immer mehr kleinere Häfen von der Mehrzahl an Schiffen und Touristen. Einer dieser kleineren Häfen ist Bristol. In diesem Jahr hat der Hafen insgesamt 21 Schiffsanläufe zu verzeichnen, 2018 waren es noch 18. Die Anzahl an Besuchern von Kreuzfahrtschiffen konnte so um 10% gesteigert werden. 

Die Einfahrt in den Hafen ist allerdings auch begrenzt, denn aufgrund von Schleusen dürfen die Schiffe eine Breite von 41 Metern und eine Länge von 310 Metern nicht überschreiten, das grenzt die Anzahl an möglichen Schiffen natürlich etwas ein. Die Tendenz steigt, auch Saga Cruises und die TUI Gruppe sollen bereits weitere Anläufe planen. Seabourn besucht Bristol gerne einmal mit der Seabourn Quest oder auch der Seabourn Ovation. 

Von Bristol aus gibt es sehr vielseitige Ausflugsmöglichkeiten, hier stehen vor allem der Westen Englands und der Osten von Wales zur Auswahl. Neben Bristol selbst können von hier aus Beispielsweise Stonehenge, die Costwolds oder auch Cardiff besucht werden. In den nächsten Jahren erhofft man sich in Bristol mehr Schiffe und noch mehr Passagiere empfangen zu können. 

MSC Seashore: Münzzeremonie und neue Details

MSC Cruises und Fincantieri geben bei der Münzzeremonie weitere Details der MSC Seashore bekannt Das Schiff wird mit modernsten Umwelttechnologien, wie einem innovativen Selective Catalytic Reduction System (SCR-Katalysator) und einem

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*