ms-amadea-05

„Das Traumschiff“: Dreharbeiten gehen ab Mitte Juni weiter – ohne Passagiere

Die Dreharbeiten für „Das Traumschiff“ sollen ab Mitte Juni 2020 ohne Passagiere fortgesetzt werden 

Durch die aktuelle Coronakrise und den Stillstand der Kreuzfahrtschiffe, sind auch einige Bereiche um die Kreuzfahrt herum in Schwierigkeiten geraten, so auch die Macher von „Das Traumschiff“. Denn ohne Passagiere fehlt dem Format natürlich etwas. Zuletzt wurde Ende März an Bord der MS Amadea vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen gedreht. Diese Dreharbeiten mussten damals aber abgebrochen werden.

Gestern kam nun eine eher überraschende Meldung des ZDF, denn die Dreharbeiten sollen Mitte nächsten Monats an Bord der MS Amadea fortgesetzt werden. Den Informationen zufolge würden für die aktuelle Produktion Aufnahmen an Bord des Kreuzfahrtschiffes fehlen, die Szenen an Land seien demnach bereits abgedreht. Gedreht wird für die Folge „Das Traumschiff: Seychellen“. 

In Zeitdruck wird die Produktion dabei sicherlich nicht geraten, denn alle Kreuzfahrten der MS Amadea wurden bis zum 31.07.2020 abgesagt, somit hätte das Team theoretisch sechs Wochen für seine Dreharbeiten. Wie die Durchführung dabei aussehen wird ist unklar, denn da keine Passagiere an Bord sein werden, wird es wohl auch keine Komparsen und ähnliches geben. 

Gemäß Informationen der BILD-Zeitung soll der Dreh auf dem „Traumschiff“, welches bereits seit dem 02. April in Bremerhaven liegt, mit einer „Notbesetzung“ von 150 Menschen durchgeführt werden. Hierbei wolle man sich strikt an die gesetzlichen Vorgaben halten, um alle Beteiligten bestmöglich zu schützen. Hierfür werde ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet. Trotz der reduzierten Anzahl von Personen an Bord soll der Zuschauer am Ende keinen Unterschied merken, so ein ZDF-Sprecher gegenüber der BILD.

Wenn die noch fehlenden Szenen entsprechend gedreht werden können, wird die Folge „Das Traumschiff: Seychellen“ am 01. Januar 2021 im ZDF zu sehen sein. Bereits einige Tage davor, am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.2020), wird die Ausgabe „Das Traumschiff: Kapstadt“ zu sehen sein, die bereits komplett vor Beginn der Coronavirus-Pandemie fertiggestellt werden konnte. Hierbei handelt es sich um die letzte Sendung mit dem Schauspieler Nick Wilder, somit wird er nicht mehr Bestandteil der Dreharbeiten der „besonderen Art“ in Bremerhaven sein.

Kreuzfahrten mit Phoenix Reisenab
MS Albatros, MS Artania, MS Amadea und MS Deutschland von Phoenix Reisen beim Vierfachanlauf in Bremerhaven am 31.07.2016 / © Phoenix Reisen

Klassische Kreuzfahrten mit Phoenix Reisen

ganzjährig

weltweite Kreufzahrten mit MS Amadea, MS Albatros, MS Artania und MS Deutschland

Klassische Kreuzfahrten, deutsche Bordsprache, relativ kleine Schiffe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*