Foto: © UAVPIC.COM/Tor Erik Kvalsvik/Kleven/Hurtigruten

Hurtigruten 2021 regelmäßig ab Hamburg

Mit dem Norwegen Programm für die Saison 2021/2022 baut Hurtigruten das Angebot an Expeditions-Seereisen an der norwegischen Küste aus. Gäste aus Deutschland können komfortabel in Hamburg an Bord gehen und die neuen Norwegen Routen, Schiffe und Häfen erkunden. Buchungsstart ist der 27. August 2019.

Ab 2021 können Abenteuersuchende zwischen den neuen Expeditions-Seereisen zu handverlesenen Zielen an Norwegens Küste und der traditionsreichen Postschiffreise mit 34 Häfen wählen.

Das neue Saison-Programm ab 2021 orientiert sich an der langen Schifffahrtsgeschichte von Hurtigruten, die bis in das Jahr 1893 zurückreicht:
„Wir befahren seit dem 18. Jahrhundert die Gewässer vor der Küste Norwegens. Hurtigruten Kapitäne fertigten damals einige der ersten Schifffahrtskarten der damals noch unbekannten Gewässer an. Familien und Freunde an Land dimmen noch immer das Licht, wenn unsere Schiffe an den Häusern der Besatzungsmitglieder vorbeifahren. Dies ist unser Zuhause und wir nutzen unser unvergleichliches Wissen über die Natur und die Kultur Norwegens, um unseren Gästen die einzigartige Möglichkeit zu bieten, unsere Heimat von der Seeseite näher kennenzulernen“, sagt Hurtigruten CEO Daniel Skjeldam.

 

Norwegen auf Expedition erkunden


Durchgeführt werden die neuen Expeditions-Seereisen mit den derzeitigen Schiffen Trollfjord, Finnmarken und Midnatsol, die durch umfangreiche Umbauten zu Premium Hybrid-Expeditionsschiffen umgerüstet werden. Als Teil der Umwandlung werden sie umbenannt in:

· MS Maud, nach Roald Amundsens legendärem Schiff „Maud“
· MS Otto Sverdrup, norwegischer Entdecker und einer der ersten Hurtigruten Kapitäne
· MS Eirik Raude, Entdecker und Namensgeber Grönlands.

„Was könnte näherliegen, diesen Polar-Ikonen durch die Umbenennung der Schiffe Tribut zu zollen und damit zu verdeutlichen, dass Hurtigruten nun die bisher größte Auswahl an Expeditions-Seereisen an der norwegischen Küste anbietet“, so Skjeldam.

Die neuen Expeditions-Seereisen kombinieren die Magie der Fjorde mit einer breiten Auswahl an aufregenden Aktivitäten, hohem Komfort und leckerem Essen. Alle Reisen beinhalten zudem gemeinsame Erkundungstouren mit den hochqualifizierten Hurtigruten Expeditionsteams.

Außerdem erhalten die drei Expeditionsschiffe die für Hurtigruten charakteristischen Science Center, die mit modernster Technologie und wissenschaftlicher Ausrüstung ausgestattet werden.

„Diese Edutainment-Bereiche werden an Bord gemeinsames Lernen und Entdecken ermöglichen“, sagt Skjeldam.

Neue exklusive Häfen
Insgesamt neun neue Häfen wurden für die Expeditions-Seereisen von MS Maud, MS Otto Sverdrup und MS Eirik Raude ausgewählt, die exklusiv von Hurtigruten jeweils zur besten Reisezeit angefahren werden.

Diese neun Häfen werden, je nach Saison und Einschiffungshafen, mit bekannten Hurtigruten Häfen kombiniert, um ein bestmögliches Reiseerlebnis zu schaffen.

„Die maßgeschneiderten Routen ermöglichen längere Aufenthalte in ausgewählten Häfen. Unsere Gäste können so ausgedehntere Landgänge genießen, mehr von Norwegens Küste erkunden und tiefer in die norwegische Kultur eintauchen“, sagt Skjeldam.

Die neuen Routen der Expeditions-Seereisen führen u. a. zu den folgenden Häfen: Lofoten (Reine & Å), Vesterålen, Senja, Lyngen Alpen, Havnnes, Træna, Alta, Fjærland, Narvik sowie Stavanger.

Echte Experten
Neben den neuen Norwegen Expeditions-Seereisen wird Hurtigruten auch weiterhin die traditionsreichen Postschiffreisen an der Küste Norwegens anbieten.

„Mit den 34 traditionellen Häfen, die wir seit 1893 anlaufen, bietet die Route eine legendäre Art, Norwegen auf dem Seeweg zu bereisen und eine einzigartige Gelegenheit, dem echten Norwegen nahe zu kommen,“ sagt Skjeldam.

Hurtigruten Guides werden den Gästen Norwegens Natur, Tierwelt, Kultur und das Outdoor-Leben – das sog. „Friluftsliv“ – näherbringen.

Hurtigruten setzt an der norwegischen Küste Schiffe ein, die kürzlich signifikante, emissionsmindernde Upgrades erhalten haben oder die bald das nachhaltige Transformationsprogramm von Hurtigruten durchlaufen. So kann die norwegische Küste – auch auf der traditionellen Route – nachhaltiger denn je erlebt werden.

Costa Smeralda - der LNG Neubau von Costa Kreuzfahrten / © Costa Cruises

Costa Smeralda erneut auf Probefahrt

Costa Smeralda ist heute erneut auf Seatrials aufgebrochen Die Costa Smeralda wird nicht nur das neue Flaggschiff, sondern auch das erste LNG Kreuzfahrtschiff der Costa Crociere werden. Doch die Indienststellung

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*