Costa Fortuna vor Geiranger 47

Costa Kreuzfahrten routet um: Costa Fortuna in die Türkei, Costa Firenze direkt nach Asien

Costa verstärkt ab 2020 seine Präsenz im Mittelmeer – Türkei ab Winter 2020 wieder im Programm

Im Winter 2020/21 kehrt Costa Crociere mit der Costa Fortuna und zwei neuen 14-tägigen Routen in die Türkei und nach Israel zurück. Die Präsenz von Costa im Mittelmeer wird mit der Lieferung der beiden neuen Flaggschiffe Costa Smeralda und Costa Toscana, die beide mit Flüssigerdgas betrieben werden, weiter gestärkt. Gleichzeitig wird Costa Firenze früher als erwartet in Asien eingesetzt, um die gestiegene Nachfrage auf dem chinesischen Markt zu befriedigen.

Costa Crociere wird seine Präsenz im Mittelmeerraum – einem historischen Reiseziel der italienischen Reederei – ab 2020 weiter ausbauen. Im Winter 2020/21 kehrt das Unternehmen mit der Costa Fortuna und zwei neuen 14-tägigen Routen in die Türkei und nach Israel zurück. Die erste Rundreise, die am 6. Dezember 2020 und am 7. Februar 2021 in Savona startet, führt nach Marseille (Frankreich), Barcelona (Spanien), Heraklion (Griechenland), Izmir (Türkei) und beinhaltet eine Übernachtung in Istanbul (Türkei). Zurück geht es über Athen (Griechenland), Palermo und Neapel. Die zweite Route, die am 10. Januar und 7. März 2021 ebenfalls in Savona beginnt, wird in Marseille (Frankreich), Barcelona (Spanien), Heraklion (Griechenland), über Nacht in Haifa (Israel), in Kusadasi (Türkei), Palermo und Neapel Halt machen. Während der restlichen Wintersaison absolviert Costa Fortuna einwöchige Touren im westlichen Mittelmeer, bei denen auch Valencia angelaufen wird.

Costa Kreuzfahrten Chef Dr. Jörg Rudolph kommentierte die neue Routenplanung so: 

Die Strategie von Costa Crociere für die nächsten Jahre basiert auf nachhaltiger Entwicklung und trägt gleichzeitig der steigenden Nachfrage für das Mittelmeer Rechnung. Aus diesem Grund arbeiten wir daran, das Angebot in der Region vielseitiger zu gestalten und das Mittelmeer mehr denn je zu unserer Heimatregion zu machen.

Wegen dieser Änderungen wird die Costa Mediterranea im Winter 2020/21 die Costa Fortuna auf den Reiserouten von Singapur nach Kambodscha, Malaysia und Thailand ablösen.

Costas Präsenz im Mittelmeer wird mit der Ankunft der Costa Smeralda und der Costa Toscana verstärkt, den beiden neuen Flaggschiffen, die auf der Meyer-Werft in Turku (Finnland) gebaut werden. Ab November dieses Jahres bietet die Costa Smeralda einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer an, zusammen mit der Costa Toscana, die 2021 in Dienst gestellt werden soll. Diese beiden Schiffe stellen einen echten Durchbruch auf dem Weg zur emissionsneutralen Kreuzfahrt dar: Sie werden im Hafen als auch auf See mit emissionsarmen Flüssigerdgas (LNG) betrieben.

Eine weitere Ergänzung der Flotte, die Costa Firenze, die derzeit auf der Fincantieri-Werft in Marghera (Italien) gebaut wird, kommt früher als ursprünglich geplant in Asien zum Einsatz. Wie die Costa Venezia, die im letzten März in den Dienst gestellt wurde, ist die Costa Firenze speziell für den chinesischen Markt entwickelt worden. 2006 begann Costa als erstes Kreuzfahrtunternehmen dort erfolgreich Fuß zu fassen und ist bis heute Marktführer. Um der wachsenden Nachfrage chinesischer und asiatischer Gäste gerecht zu werden, wird die Costa Firenze unmittelbar nach ihrer Indienststellung, die für den 30. September 2020 vorgesehen ist, direkt nach China fahren. Das heißt, dass sie nicht wie geplant im Oktober 2020 für europäische Gäste in Italien, Frankreich und Spanien verfügbar sein wird.

Das Unternehmen plant außerdem Änderungen der Reisen der Costa Victoria nach dem 9. September 2020 und des Karibikprogramms der Costa Luminosa im Winter 2020/21, die daher nicht mehr wie bisher ausgeschrieben gebucht werden können.

Costa Crociere informiert zurzeit Reisebüros und Gäste über die Änderungen, um sicherzustellen, dass jede und jeder alternative Lösungen für die Ferien findet. Gäste, die für Winter 2020/21 eine Kreuzfahrt ab Singapur auf der Costa Fortuna gebucht haben, werden auf die Costa Mediterranea umgebucht.

Gäste, die auf eine der folgenden Reiserouten gebucht haben:

  • Kreuzfahrten auf der Costa Victoria in Indien und auf den Malediven;
  • Kreuzfahrten auf der Costa Mediterranea im Indischen Ozean;
  • Kreuzfahrten in der Karibik auf der Costa Luminosa;
  • Kreuzfahrten im Mittelmeer auf der Costa Firenze oder ihre Überführungs-Kreuzfahrt nach Asien;
  • Sie alle haben die Möglichkeit, ein anderes Produkt im Angebot von Costa Crociere zu wählen und erhalten einen zusätzlichen Rabatt von 10% auf die Kreuzfahrt ihrer Wahl.
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

2 Kommentare gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt in den Sommer

Dem Winter entfliehen und mit dem Kreuzfahrtschiff in eine andere Jahreszeit reisen – den Sommer für ein paar Tage verlängern, genau das ist es was viele jetzt brauchen. Schnell vergessen

Weiterlesen »
Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Es ist der erste Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes, pünktlich um 18.30 Uhr wird das Dinner im Hauptrestaurant serviert. Während ihr Neffe sich überlegt in Kontakt zu den Tischnachbarn zu

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden