MS Finnmarken / © Hurtigruten

MS Finnmarken: Mann über Bord Notfall – Passagierin stirbt nach Rettung im Krankenhaus

Notfall an Bord der MS Finnmarken

In der vergangenen Woche gab es einen schrecklichen Vorfall an Bord der MS Finnmarken von Hurtigruten. Wie Reisereporter.de berichtete, soll eine Frau über Bord gegangen sein. Während des Vorfalls soll die MS Finnmarken sich auf dem Weg nach Alesund befunden haben, kurz vor dem Einlaufen in den Hafen soll die Frau von Bord gestürzt sein. 

Der Vorfall habe sich bereits am vergangenen Mittwoch zugetragen, unmittelbar nach dem Bemerken des Vorfalls wurde eine aufwendige Rettungsaktion eingeleitet worden sein. Neben Schiffen soll auch ein Hubschrauber bei der Suche nach der Frau zum Einsatz gekommen sein. Die Suche soll durch schlechte Bedingungen (Dunkelheit und Sturm) stark behindert worden sein, dennoch gelang es wohl dem Hubschrauber, die Frau, die über Bord gegangen war, zu sichten. 

In der Folge konnte die Passagierin der MS Finnmarken erfolgreich aus dem Gewässer geborgen werden – doch sie konnte nicht nachhaltig gerettet werden. Denn bereits einen Tag später verstarb die Dame in einem Krankenhaus in Trondheim. Die Ursache des Sturzes werde ermittelt, es werde aber nicht von einem Verbrechen ausgegangen, es handle sich bei der Passagierin um eine Norwegerin. 

[angebot id=“132519″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.