Täglicher Titanic-Untergang in China im Freizeitpark


    Die Chinesen schrecken ja bekanntlich nur von wenigen Dingen zurück. Nach dem es nun bereits einen echten Titanic-Nachbau geben wird, die Titanic 2 der Blue Star Line von Clive Palmer, hat man nun in China verkündet das man, dass Titanic-Unglück in einem Freizeitpark regelmäßig nachspielen will. Für 1,27 Milliarden Yuan soll im Freizeitpark der Provinz Daying die Titanic als Attraktion nachgebaut werden. Mit 700 Gästen wird sie dann regelmäßig gegen einen Eisberg fahren. Auf der Pressekonferenz am 12. Januar 2014 hat auch der Schauspieler Bernard Hill geworden – er hatte den Kapitän Edward Smith im Titanic Film gespielt. Das Projekt wird von der chinesischen Star Energy Investment Group finanziert. Ein Unternehmen aus den USA wird die Titanic detailgetreu, in Größe und Umfang nachbauen für den Themenpark.

    Titanic im Freizeitpark Daying in China / © Screenshot Youtube (sabcdigitalnews)

    Titanic im Freizeitpark Daying in China / © Screenshot Youtube (sabcdigitalnews)



    Beim Aufprall auf den Eisberg soll die Titanic entsprechende Effekte übermitteln durch Sound und Lichteffekte, ebenso werden die Gäste wohl etwas nass. Das Innenleben der Titanic soll natürlich auch originalgetreu sein und die ganze Attraktion soll so authentisch wie möglich sein, die Investment Group spricht sogar davon das die Gäste das Gefühl bekommen werden zu ertrinken.



     

     

    Ich bin gespannt in wie weit sich das 120 Millionen Euro Projekt schlagen wird. Die Freizeitpark-Titanic wird durch Unterstützung der Original-Baupläne der RMS Olympic entstehen. Die Olympic ist das baugleiche Schwesterschiff der RMS Titanic von 1921. Die Titanic soll bereits 2016 das erste Mal im Freizeitpark von Daying gegen den Eisberg prallen, sich mit Wasser füllen und untergehen…



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an