AIDAmira - das neue Selection Schiff / © AIDA Cruises

AIDAmira: Transreise nach Südafrika abgesagt! Schiff fährt ohne Gäste nach Südafrika!

Podcast: AIDAmira fährt ohne Gäste nach Südafrika

VIDEO: AIDAmira fährt ohne Gäste nach Südafrika

AIDA sagt die Überfahrt der AIDAmira ab!

Die schlechten Nachrichten über AIDAmira reißen einfach nicht ab. Nach ihrer Taufe am Samstag sollte AIDAmira am Sonntag auf ihre Premierenreise nach Sete und Barcelona aufbrechen, doch da das Schiff alles andere als fertig ist, wurde diese Premierenfahrt abgesagt. Vor allem die Außenbereiche des Schiffes konnten nicht fertiggestellt werden. Nun wurde auch die Transreise abgesagt die am 04.12.2019 starten sollte. Die erste Reise wird nun die Weihnachts- und Silvesterreise sein.

Die Gäste erhielten den Reisepreis der Premierenfahrt zurück und bekamen die Wahl entweder kostenfrei auf dem Schiff zu bleiben oder auf Kosten von AIDA Cruises nachhause zu reisen. Morgen sollte AIDAmira planmäßig in Richtung Südafrika, ihrem Winterfahrgebiet, aufbrechen. Doch auch diese Reise wurde nun aufgrund des Zustands des Schiffs abgesagt. Das Schiff soll erst einmal richtig fertiggestellt werden. Dies wird in Palma de Mallorca und auch auf der späteren Überfahrt geschehen. 

AIDAmira wurde vier Wochen lang umgebaut, doch die Bauarbeiten konnten aufgrund der Unwetter im Mittelmeer nicht fertiggestellt werden. Offiziell hieß es nach Absage der Premierenfahrt, dass das Schiff nicht die gewohnten Ansprüche von AIDA Cruises erfüllt. Dies ist auch heute noch der Fall – AIDAmira ist nicht fertig und wird nach der groben Fertigstellung ohne Gäste nach Südafrika reisen, Restarbeiten werden auf der Überfahrt vollzogen. Die Weihnachts- und Silvesterkreuzfahrten sollen dennoch stattfinden. 

Bei AIDAmira handelt es sich um die ehemalige Costa neoRiviera die nun als AIDAmira die Selection Flotte von AIDA Cruises verstärken soll. In den Wintermonaten wird AIDAmira fest in Südafrika stationiert werden. 

AIDA Statement

 

In den letzten Wochen wurde auf der Werft in Genua mit ganzer Kraft daran gearbeitet, AIDAmira zu einem weiteren Mitglied der AIDA Selection Flotte umzubauen.
Um unseren hohen Qualitätsansprüchen in jeder Hinsicht gerecht zu werden, benötigen wir mehr Zeit, um unseren Gästen AIDAmira in ihrer vollen Produktvielfalt zum Start der Premierensaison in Südafrika zu präsentieren.

Daher haben wir uns entschieden, die Reise vom 4. bis 23. Dezember 2019 ab Palma de Mallorca (Spanien) nach Kapstadt (Südafrika) abzusagen und die Zeit zu nutzen, um alle noch offenen Arbeiten abzuschließen.

Wir bedauern dies sehr und entschuldigen uns bei unseren Gästen, dass wir ihnen leider nicht den erhofften Urlaub wie geplant anbieten können.
Wir werden alle Gäste, die diese Reise mit AIDAmira gebucht haben, so schnell wie möglich persönlich informieren. Wir werden alles unternehmen, die entstandenen Unannehmlichkeiten für unsere Gäste zu verringern und unterbreiten ihnen alternative Reiseangebote.

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

13 Kommentare gepostet

  1. Hallo Pascal, Danke und Daumen hoch für Deine sachliche und kompetente Art mit diesem für AIDA doch sehr schlimmen Thema umzugehen.
    Ich hab da eigentlich nur eine Frage: Für diese doch recht lange Überfahrt waren ja sicher schon alle Dinge betreffs Proviant verladen. Was wird denn mit den vielen verderblichen Lebensmitteln, die schon an Bord sind aber ganz sicher nicht verbraucht werden können? Bleibt zum einen Fische füttern, die Crew plus Handwerker zum Dauer tafeln anrücken lassen . . . oder wie wird das eventuell gehandhabt?
    Freundliche Grüsse aus Bielefeld von Klaus

    • Ich denke man hat das Loading noch nicht gemacht, das wäre sicherlich am Morgen vor der Abfahrt passiert mit einem weiteren Zwischenloading unterwegs. Ansonsten hat man ja die Crew an Bord und sicherlich mehrere Hundert Arbeiter die auch versorgt werden.

    • Ich denke das tuen sie. Dafür wird sich Niemand feiern. Aber auch das Management ist nicht verantwortlich für äußere Gegebenheiten.

  2. Also ich bin oft auf Eurer (Deiner) Seite was Berichterstattung betrifft. Aber in diesem Fall sind wir leider nicht einer Meinung. Klar das „Sie“ mit ihren Videos versucht Youtubestar zu werden unterschreibe ich aber einen direkten Fehler gemacht hatte Sie sich nicht. Wieso sollte Sie nicht über die Baustellen berichten? Sie hat keine Absperrungen durchbrochen – diese Aussage ist falsch. Alle Bereiche die Sie zeigt sind öffentlich zugänglich. Deck 12 konnte ohne Probleme normal mit dem Fahrstuhl erreicht werden. Das Suiten-Deck auf dem alle Liegen lagerten wurde von AIDA als Service geöffnet.. Und das Deck zu den Rettungsboot war auch öffentlich und nicht abgesperrt. Da möchte ich diese junge Frau einfach in Schutz nehmen. Sie zeigt es wenigstens unter welchen Bedingungen man ein „neues“ Familienmitglied tauft. Auch die Taufzeremonie war, jedenfalls so gefühlt im Livestream eher „kommt wir ziehen jetzt durch – läuft eh schon scheiße“ als das eine super Stimmung aufkam und man sich auf ein neues gut renoviertes Flottenmitglied freute. Das AIDA es ja kann sieht man in den Bereichen ja welche neu gemacht wurden, aber man sieht eben auch das vieles was aufs Wetter zu schieben ist (was längst nicht alles ist) noch offen ist. Wenn ich Oberdeck nicht arbeiten kann dann konzentriere ich mich auf die Bereiche welche ich sonst noch habe wie eben Kabinen. Und übergebe meinen Gästen nicht halbfertiges wo eben kaltes Wasser, alte Duschen aus eben den gefühlt ersten Jahren des Schiffes drin sind die bei weitem nicht den gewohnten AIDA-Standard erfüllen. Auch kann ich so meine Meinung extrem zerbeulten Kabinentüren oder deutlich Quietschende Balkontüren nicht einfach so hinnehmen (da ist die bei Matthias in der Kabine noch leise). Ich konnte jetzt viele weitere Punkte aufzählen, möchte ich aber nicht da ich hoffe das AIDA die Transreise nutzt um das Produkt nicht zu 100% fertig zu stellen sondern zu 110%. Und die „ersten“ richtigen Gäste im Südafrika „AIDA like“ empfängt.

    • Man macht keinen direkten Fehler als Gast wenn man in abgesperrten Bereichen rumfällt? Ich denke aber schon, unter normalen Umständen hätte man sie sicherlich von Bord verwiesen. Das perverseste war ja noch dass sie von Bord geht, in die Kameras des TV Teams jammert, Bilder verkauft und dann ihre Freifahrt weiterhin genießt. ;)

      Matthias hat das denke ich recht ordentlich gezeigt, dass man nicht in abgesperrten Bereichen rumspringen muss und dennoch ungeschönt darstellt wie es ausschaut.

      • Ich weiß nicht ob wir von der gleichen Dame sprechen? Die Dame welche ich meine ist so auch im Video zu sehen in keinem abgesperten Bereich gewesen sondern hat diese nur gezeigt. Der Bereich auf Deck 12 neben dem Schornstein war ja frei zugänglich. Nun hat ja auch die Ostsee-Zeitung berichtet und Bilder gezeigt welche auch aus sicher gesperrten Bereichen stammen. Was sagt man dazu?

        • Die Bilder kommen soweit ich das weiss alle von der gleichen Person, waren ja auch im TV und der Bereich in 12 ist mit Sicherheit nicht offen zugänglich gewesen. Wieso sagt die Person zwischendurch „Oh, hier darf ich sicher nicht sein“ usw.?

          • Also die Person welche ich meine sagt im Video: Zitat: „Okay es ist abgesperrt hier (mit 2 Sonnenliegen) und man kommt nicht in Richtung FKK-Bereich.“. Aber und das sieht man auf dem Video auch a) die Fahrstühle fahren bis auf Deck 12 und auch die Treppenaufgänge sind nicht abgesperrt. Somit hat da AIDA in meinen Augen geschlafen. Wenn ich einen Bereich nicht zugänglich machen möchte muss ich diesen anständig sperren. Aber Pascal ich möchte mich ja da auch nicht streiten. Ich finde beide Seiten im Ansatz okay. Also das man es zeigt. Nicht das man es um Ruhm und Ehre zu erhalten an RTL und Co. verscherbelt. Das sehe ich genauso wie Du.

  3. Wir sind betroffen von der Absage.
    Besonders schlimm empfinden wir die kurzfristige Absage am Nachmittag des 3. 12. als wir mit gepackten Koffern in den Startlöchern waren!
    Kann man so etwas nicht eher erkennen!

    • Verstehe ich vollkommen. Man hatte wohl die Hoffnung, das man Herr des Chaos wird, da war man zu optimistisch. Letztlich wird so aber das Schiff fertig und ihr wäret genau so wenig glücklich auf einer Baustellenreise zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt News

AIDA Cyber Days 2019

AIDA Cyber Deals 2019 – buchbar bis Montag 09.12.2019 Nach dem Deal ist vor dem Deal! Kaum sind die Angebote des AIDA Black Friday Specials abgelaufen, schon folgt die nächste

Weiterlesen »

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt in den Sommer

Dem Winter entfliehen und mit dem Kreuzfahrtschiff in eine andere Jahreszeit reisen – den Sommer für ein paar Tage verlängern, genau das ist es was viele jetzt brauchen. Schnell vergessen

Weiterlesen »
Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Es ist der erste Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes, pünktlich um 18.30 Uhr wird das Dinner im Hauptrestaurant serviert. Während ihr Neffe sich überlegt in Kontakt zu den Tischnachbarn zu

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden