MSC Opera nach dem Unfall in Venedig

Video: MSC Opera rammt River Countess und Pier in Venedig | Reise abgesagt

Am heutigen Morgen kam es zu einem schweren Unfall in Venedig. Die MSC Opera knallt von vorne in das Flusskreuzfahrtschiff „River Countess“ und danach in die Pier an der Anlegestelle San Basilio. Laut Aussagen italienischer Medien sind bei diesem Unfall zwei Menschen von Bord des Flusskreuzfahrtschiffes gefallen, fünf Menschen sollen verletzt worden sein.

Die MSC Opera, so sieht man es in den Videos nutzt permanent ihr Horn um die Menschen zu warnen, daher könnte es sich um einen Blackout handeln, dass der Kapitän dass Schiff nicht mehr steuern kann. Zwei Schlepper begleiteten die MSC Opera, konnten den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

MSC Kreuzfahrten soll sich in Italien dazu geäußert und einen technischen Defekt erklärt haben. Genaue Details zum Hergang werden sicherlich später veröffentlicht werden.

Heute Morgen, gegen 8.30 Uhr, hatte die MSC Opera ein technisches Problem, als sie sich dem Terminal zum Festmachen näherte. Das Schiff wurde von zwei Schleppern begleitet und erreichte das Dock in San Basilio. Zur gleichen Zeit kam es zu einer Kollision mit dem Flussboot. Alle Untersuchungen laufen, um die genaue Dynamik der Fakten zu verstehen. Das Unternehmen sorgt für maximale Zusammenarbeit und ist in ständigem Kontakt mit den lokalen Behörden.

Zeitgleich fand am Kai der „River Countess“ eine Demonstration der Aktivisten „No Great Ships“ statt. Sicherlich wird dieser Vorfall die eh schon heiße Debatte um die großen Kreuzfahrtschiffe in Venedig noch weiter anheizen.

Bei dem Unfall wurden italienischen Medien zu folge 5 Personen verletzt, bei den Verletzungen soll es sich um keine schweren Verletzungen handeln. Vor Ort wurde durch Rettungskräfte der Polizei, der Feuerwehr und einen Rettungswagen eine Noraufnahme eingerichtet. Eine verletzte Person sei wohl von Bord der MSC Opera, die weiteren 4 Personen von der River Countess. In einem Video sieht man sehr deutlich wie Personen beim Verlassen der River Countess von der Gangway ins Wasser stürzen. Es ist davon auszugehen, dass diese zum verletzten Personenkreis gehören.

Zur Zeit des Unglücks befanden sich sehr viele Boote im Becken, da diese sich auf die traditionelle Veranstaltung „Hochzeit mit dem Meer“ vorbereiteten, es hätte also noch deutlich schlimmer ausgehen können.

Wie unser Außenreporter Alexander Waßmuth von Bord der AIDAblu berichtet, die über Nacht bereits im Hafen lag, stauen sich inzwischen weitere Kreuzfahrtschiffe auf dem Kanal zurück, wie beispielsweise die MSC Magnifica, die von Schleppern vor dem Markusplatz gehalten wird.

Die betroffene Pier wurde zwar beschädigt, einige Betonteile sind herausgebrochen, kann aber wohl weiter benutzt werden.

Zu den weiteren Schäden, vor allem auch an dem Flusskreuzfahrtschiff „River Countess“ kann aktuelle noch keine Aussage getroffen werden.

Update 1:

Davide Calderan ist der Präsident und Chef der Schlepperfirma (Rimorchiatori Uniti Panfido) die eingesetzt wurde für die MSC Opera. Er weiss zu berichten, dass die MSC Opera einen Maschinenschaden hatte, der das Unglück auslöste. Die Maschine habe blockiert und dadurch Fahrt aufgenommen statt das Schiff aufzustoppen.

Update 2: 

Msc Opera liegt nach wie vor an der Pier in Venedig. Ihre aktuelle Reise hätte am  gestrigen Sonntag starten sollen. 

Update 3: Auslaufverbot für MSC Opera – River Countess fällt für mehrere Wochen aus

Nach dem Crash am Sonntag Vormittag wurde für die MSC Opera zunächst eine Auslaufsperre auf unbestimmte Zeit ausgesprochen, das Schiff von MSC Kreuzfahrten liegt nach wie vor in Venedig. Durch den Aufprall auf das Flusskreuzfahrtschiff River Countess und die Pier, hat die MSC Opera Schäden am Bug davon getragen. Hier sind Risse in der Außenwand entstanden, die nun zuerst beseitigt werden müssen. Die Schweißarbeiten sind bereits in vollem Gange.

Gäste die am Sonntag bereits eingeschifft sind, nutzen die MSC Opera nun als Hotelschiff und verbringen ihren Urlaub in Venedig. Die Kosten für den Ausfall der Reise werden von MSC Cruises komplett zurückerstattet, auch damit zusammenhängende Kosten, wie zum Beispiel die Kosten für die Anreise.

Die Schäden an der River Countess allerdings sind sehr viel schwerwiegender als die Schäden der MSC Opera. Das Flusskreuzfahrtschiff ist zwar noch schwimmfähig und konnte somit problemlos in die Werft überführt werden, allerdings wird sie für mehrere Wochen ausfallen. Entsprechend wurden mehrere Reisen der River Countess abgesagt.

MSC Kreuzfahrtenab

Alle MSC Kreuzfahrten Angebote auf einen Blick

ganzjährig

weltweite MSC Kreuzfahrten

günstige Kreuzfahrten im Angebot

4 Kommentare gepostet

  1. Mir vollkommen unverständlich. Die Schiffe dürfen den Canale della Giudecca ja nur mit 2 Schleppern (1 vorne und 1 hinten) die mit Leinen mit dem Schiff verbunden sind befahren um genau solche Situationen zu vermeiden. Also stellt sich mir die Frage : hat der Kapitän des vorderen Schleppers gepennt !

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt Ratgeber

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Es ist der erste Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes, pünktlich um 18.30 Uhr wird das Dinner im Hauptrestaurant serviert. Während ihr Neffe sich überlegt in Kontakt zu den Tischnachbarn zu

Weiterlesen »

Kreuzfahrt News

MSC Grandiosa bekommt eine weitere, dritte Schwester

MSC Grandiosa Seatrials

In Saint-Nazaire wachsen derzeit zwei MSC Kreuzfahrtriesen nebeneinander heran Es sind noch 78 Tage, dann wird die MSC Grandiosa in Hamburg getauft werden. Die Taufe des ersten Meraviglia-Plus-Klassen Schiffes wird

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden