Norwegian Bliss nach dem Ausdocken an der Ausrüstungspier

Norwegian Bliss: Notausschiffung per Helikopter

Helikoptereinsatz auf Norwegian Bliss

Am Montag musste ein Mann von Bord der Norwegian Cruise aus medizinischen Gründen von einem Hubschrauber der Küstenwache  in ein Krankenhaus geflogen werden, eine medizinische Notausschiffung war in diesem Fall unumgänglich. 

Der Passagier der Norwegian Bliss soll starke Schmerzen im Bereich des Blinddarms verspürt haben, zu diesem Zeitpunkt befand sich Norwegian Bliss, die auf der Meyer Werft in Papenburg gefertigt wurde, rund 40 Meilen von Hatteras entfernt. An Bord wurde allerdings beschlossen, dass der Mann vor Ort nicht ausreichend behandelt werden kann. In der Folge dieser Entscheidung wurde der Passagier notausgeschifft. Für die Notausschiffung wurde ein Helikoptereinsatz durchgeführt. 

Medizinische Notausschiffungen werden immer durchgeführt, wenn die Gesundheit des Gastes an Bord nicht gewährleistet werden kann oder weitreichende Behandlungen durchgeführt werden müssen. 

[angebot id=“119380″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt News

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden
close

Verpasse keine News und Infos!

Kreuzfahrt NEWS

Bestelle hier vollkommen KOSTENFREI die täglichen Kreuzfahrt News und Infos von SuK!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner