costa-smeralda-erste-bilder-von-bord-7-104

Costa Smeralda: Coronavirus Verdacht an Bord – Costa Statement

Coronavirus Verdacht an Bord der Costa Smeralda

Schon seit heute morgen liegt Costa Smeralda im Hafen von Civitavecchia, allerdings durften bisher keine Menschen von Bord. Der Grund dahinter ist ein Coronavirus Verdacht bei einer 54-jährigen Reisenden. 

Nun hat sich auch Costa zur aktuellen Situation geäußert: 

„Costa Crociere bestätigt, dass eine 54-jährige Frau chinesischer Nationalität (aus Macao) sich seit gestern Abend zusammen mit ihrem Reisepartner im Bordkrankenhaus in Isolation befindet. COSTA setzt damit die auszuführenden Gesundheitsvorschriften um.

 
Sobald ein Verdachtsfall wie in diesem Fall an Bord erkannt wird, aktiviert das an Bord befindliche Ärzteteam unverzüglich alle vorgeschriebenen Gesundheitsverfahren.
 
Die Gesundheitsbehörde wurde unverzüglich benachrichtigt und ist nun an Bord, um alle relevanten Maßnahmen durchzuführen. Es ist unsere oberste Priorität, die Gesundheit und Sicherheit der Passagiere und der Besatzung zu gewährleisten. Das Unternehmen steht der Gesundheitsbehörde uneingeschränkt zur Verfügung und ihre Anweisung wird strikt angewendet. Costa Crociere wendet die relevanten nationalen Richtlinien sowie die Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) zu epidemischen Entwicklungen an“
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Ratgeber

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden