costa-smeralda-erste-bilder-von-bord-7-104

Costa Smeralda: Streiks halten an – wieder Barcelona statt Marseille

Costa Smeralda konnte gestern zum wiederholten Male nicht in Marseille festmachen

Mittelmeerkreuzfahrten mit Halt in Marseille haben sich in den letzten Wochen zu einem reinen Glücksspiel entwickelt – mal wird angelegt, in der nächsten Woche dann wieder nicht. Der Grund dafür sind die weiterhin anhaltenden Streiks vor Ort. Gestern traf es erneut Costa Smeralda, das neue LNG Flaggschiff von Costa Kreuzfahrten. 

Für Costa Smeralda war es nicht das erste Mal, dass sie nicht nach Marseille reisen konnte. Unter anderem wurde der ursprüngliche Erstanlauf abgesagt. Gestern ging es für Costa Smeralda nun in die katalanische Hauptstadt Barcelona statt ins französische Marseille. 

Bei Costa Smeralda handelt es sich um das erste LNG Kreuzfahrtschiff von Costa Kreuzfahrten. 2021 wird mit Costa Toscana ein weiteres Costa LNG Schiff folgen. 

[angebot id=“121862″]

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

5 Kommentare zu „Costa Smeralda: Streiks halten an – wieder Barcelona statt Marseille“

  1. Glück gehabt. Wir waren vom 11.01. bs 18.01.20 mit der Costa Smeralda unterwegs. Lediglich eine am 12.01. an Bord vermisste Person (sie befand sich noch an Bord!) verzögerte die Einfahrt nach Marsaille.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Ratgeber

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden