aidaprima-mein-schiff-4
AIDA oder Mein Schiff - Wo sind die Unterschiede?

AIDA oder Mein Schiff?

Mein Schiff von TUI Cruises oder AIDA? Ein kleiner Vergleich der Konzepte von den zwei deutschen Reedereien im Massenmarkt

Schaut man sich in diversen Foren und Kreuzfahrtgruppen um und unterhält sich mit Kreuzfahrt-Interessierten über ihre Reiseplanung hört und liest man sehr viel über AIDA-Cruises und Mein Schiff, hin und wieder über MSC Kreuzfahrten und ab und an zu Costa Kreuzfahrten – am meisten spricht man zumindest in Deutschland aber über die beiden Erstgenannten. Die Frage welche Reederei nun die besseren Schiffe hat und auf welchem Schiff man den schöneren und abwechslungsreicheren Urlaub verbringen kann wird allzu gern gestellt. Was unterscheidet die Kussmundschiffe von den Wohlfühlschiffen, gibt es überhaupt einen merkbaren Unterschied? Kann ich eventuell schon vor der Buchung feststellen ob mir das eine oder andere Konzept vielleicht besser gefällt? Und der Preis spielt natürlich auch eine Rolle, schließlich will man so viel ausgeben wie nötig aber auch gerne so wenig wie möglich. Wo bekomme ich mehr für mein Geld?

Als oft einziges Argument welches für TUI Cruises und die Mein Schiff Flotte spricht wird das Premium-All-Inklusiv Konzept aufgeführt, welches vor überhöhten Nebenkosten schützen soll. Das Gegenargument für AIDA ist dann für gewöhnlich immer das, dass Alles-Inklusive natürlich auch seinen Preis hat und man den Mehrpreis hierfür während der Reise gar nicht vertrinken kann. Zudem spricht die lockere und ungezwungene Atmosphäre für die Kussmundschiffe.

Am besten lassen sich die Produkte natürlich vergleichen wenn man sie beide kennt, wenn man mit beiden Reedereien schon mal ein paar Tage gereist ist, denn nur dann kann man wirklich beurteilen was die beiden Konzepte ausmacht und wo die Vorteile und eventuelle Nachteile liegen.

Ich möchte mich an dieser Stelle gerne trauen AIDA und Mein Schiff miteinander zu vergleichen, natürlich so objektiv wie möglich ohne meinen persönlichen Geschmack einfließen zu lassen.

Zu aller erst solltet ihr wissen, dass es nicht die eine „AIDA“ gibt. AIDA fährt mittlerweile mit vier Schiffsklassen und drei Konzepten über die Weltmeere, da muss man klar differenzieren bei seinen Vergleichen Mein Schiff vs. AIDA.

Inhaltsverzeichnis

Gästestruktur und Bordsprache

In einer Sache unterscheiden sich die beiden Reedereien AIDA und TUI Cruises tatsächlich kaum, und zwar was die Gästestruktur und die Bordsprache betrifft. Beide Reedereien sind für den deutschen Markt ausgelegt, wodurch man an Bord der Schiffe beider Reedereien in erster Linie deutschsprachige Mitreisende trifft. Entsprechend ist die Bordsprache sowohl bei AIDA als auch auf der Mein Schiff Flotte Deutsch, wobei das auch in beiden Fällen keine Garantie dafür ist, dass auch wirklich jedes Crew Mitglied Deutsch spricht.

In verschiedenen Reisegebieten trifft man an Bord beider Reedereien auch internationale Reisegruppen, auf den Schiffen der AIDA Flotte werden daher inzwischen teilweise, je nach Gästestruktur die Sicherheitsdurchsagen neben deutsch auch auf englisch durchgeführt.

Betreffend des Durchschnittalters richten sich die Konzepte laut dem Marketing der beiden Reedereien an alle Ziel- und Altersgruppen, wobei vor allem Familien in größeren Mengen auf der AIDA Flotte anzutreffen sind – kein Wunder, wo die Rostocker Reederei mit AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova wahre Familienparadiese auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt etabliert haben. Ansonsten trifft man Passagiere allen Altersklassen auf beiden Flotten, vor allem außerhalb der Ferien nehmen sich die beiden Reedereien hier nicht viel, wobei der Altersdurchschnitt auf der Mein Schiff Flotte minimal höher ist als auf den Kussmundschiffen. Abhängig ist dieser auch vom Fahrtgebiet, in Nordeuropa ist dieser immer höher als beispielsweise in warmen Fahrtgebieten. 

Essen und Kulinarik

Bis vor einiger Zeit konnte man was die Kulinarik und die Restaurantkonzepte der beiden Flotten betrifft, durchaus sagen dass hier gravierende Unterschiede bestehen. Inzwischen ist das aber tatsächlich abhängig von den unterschiedlichen Schiffsklassen und kann pauschal so gar nicht mehr in den Vergleich genommen werden.

TUI Cruises bietet auf allen Schiffen ein ganzheitliches Restaurantkonzept mit inklusiven Restaurants und Spezialitätenrestaurants, bei denen es einer Zuzahlung bedarf. Der Fokus liegt schon immer bei den Restaurants mit Service am Platz, auch wenn alle Schiffe mindestens ein Buffetrestaurant als Alternative bieten. Das ermöglicht dem Gast eine uneingeschränkte Vielfalt und ein hohes Maß an kulinarischer Abwechslung während einer Kreuzfahrt mit der Mein Schiff Flotte, egal mit welchem Schiff.

Bei AIDA ist das nicht auf allen Schiffen der Flotte der Fall. Noch vor wenigen Jahren beschränkte sich das kulinarische Angebot fast ausschließlich auf Buffetrestaurants, Service am Platz gab es nur gegen Aufpreis. Zwar bot man mit Einführung des Brauhauses, auf der zweiten Generation der Sphinx-Klasse, bereits eine inklusive Variante mit Service am Platz, eine Alternative zum kulinarischen Konzept auf der Mein Schiff Flotte war das allerdings noch nicht.

Mit AIDAprima und AIDAperla wurden weitere Inklusivrestaurants mit Service am Platz eingeführt, auf AIDAnova ist das Angebot noch größer und vielfältiger, insgesamt 21 verschiedene Optionen zu essen werden an Bord geboten, von denen die meisten im Reisepreis inklusive sind. Auch auf den Schiffen der Sphinx Klasse rüstet man nach, so gibt es inzwischen auf der ersten Generation die Almhütte mit Service am Platz und auf der zweiten Generation wurde neben dem Brauhaus mit dem Best Burger @ Sea ein zweites inkludiertes Restaurants mit Service am Platz etabliert.

Identisch haben die beiden Reedereien allerdings, dass der Gast flexibel und nicht an konkrete Tischzeiten oder an einen festen Tisch gebunden ist. Der Gast selbst entscheidet wann und wo er essen möchte und mit wem.

Getränke

An Bord der Mein Schiff Flotte gilt grundsätzlich das Premium-Alles-Inklusive Konzept, bei dem die meisten Getränke an Bord bereits inbegriffen sind, das heißt aber nicht, dass es sich hierbei tatsächlich um alle Getränke handelt. So sind nicht nur höherpreisige Getränke wie beispielsweise Champagner beim Premium-Alles-Inklusive ausgeschlossen, sondern auch verschiedene Bereiche an Bord, in denen grundsätzlich kein all inclusive gilt. Hierzu gehören neben den Spezialitäten Restaurants auch vereinzelte Bars an Bord.

Man hat allerdings die Möglichkeit das Paket „Die ganz große Freiheit“ für seine Reise hinzu zu buchen, bei dem dann tatsächlich alle Getränke in allen Bereichen inklusive sind, sowie die Speisen in den Spazialitäten Restaurants.

Auf der Kussmundflotte sind zunächst nur die Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten inklusive, und das auch nur in den Buffetrestaurants. Die Getränke an den Bars, in den inkludierten Spezialitäten Restaurants und in den zuzahlungspflichtigen A-La-Carte Restaurants sind extra zu zahlen. Man hat aber auch bei AIDA die Möglichkeit seinen Bedürfnissen entsprechend ein Getränkepaket für die Reise zu buchen, mittels dem dann auch die Getränke an den Bars und die Getränke in allen Restaurants inklusive sind, entsprechend den Angaben in den Getränkepaketen.

Trinkgelder & Serviceentgelte

Bei beiden Reedereien sind grundsätzlich die Serviceentgelte bereits im Reisepreis enthalten und müssen nicht zusätzlich zum Reisepreis an Bord gezahlt werden, auch gibt es keine offiziellen Trinkgeldempfehlungen, wie man es beispielsweise von internationalen Reedereien kennt. Dennoch hat man auch an Bord der Schiffe von AIDA und von TUI Cruises die Möglichkeit die Crew zusätzlich mit einem Trinkgeld zu honorieren.

Unterhaltung & Bordleben

Auch wenn AIDA Cruises sich bereits vor einigen Jahren von der Bezeichnung Clubschiff verabschiedet hat, so sprechen begeisterte und treue Fans dennoch nach wie vor vom Clubschiff. Auf den AIDA Schiffen herrscht eine ungezwungene und lockere Atmosphäre, vergleichbar mit einem Cluburlaub an Land. Das Animationsteam ist darauf bedacht, dass die Passagiere Spaß an Bord haben ganz nach dem Motto „Langeweile ist tödlich“ und animiert dementsprechend natürlich auch die Passagiere zum Spaß haben. An Bord wird gespielt, gelacht und getanzt, gerne auch bis in die frühen Morgenstunden. Wer allerdings lieber einen Ort der Ruhe bevorzugt, der wird diesen auch an Bord der AIDA Flotte finden. 

Anders wie auf Kreuzfahrtschiffen üblich hat sich AIDA was die Abendunterhaltung betrifft weitestgehend vom klassischen Theater verabschiedet und kombiniert im Theatrium die Elemente Theater und Atrium. Auf einer offenen Bühne werden hier Shows aufgeführt während die Passagiere von einer Bar zur nächsten wandern können ohne etwas von der Show zu verpassen.

Generell muss man aber was das Bordleben betrifft bei AIDA auch zwischen den einzelnen Schiffsklassen unterscheiden, denn während man auf den Selection Schiffen und den Schiffen der Sphinx Klasse ein zentrales Unterhaltungsprogramm anbietet, findet die Unterhaltung auf den Schiffen der neuen Generationen dezentral statt und ist ausgerichtet auf die einzelnen Zielgruppen an Bord.

TUI Cruises versucht hier eher mit der Bezeichnung Wohlfühlschiffe zu punkten und ist was die Atmosphäre an Bord betrifft weit weg vom klassischen Cluburlaub. Allgemein geht es etwas ruhiger zu, die Animation ist etwas dezenter, Orte zum Entspannen und Erholen scheinen hier präsenter zu sein. Die Abendunterhaltung besteht aus Shows im Theater und oder aus diversen Barbesuchen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Natürlich hat man auch auf Mein Schiff die Möglichkeit das Tanzbein zu schwingen, gerne auch bis in die Morgenstunden.

Design der Schiffe

Als damaliges Clubschiff wollte AIDA früher in erster Linie jüngere Generationen als Zielgruppe gewinnen und Kreuzfahrten für Jedermann möglich machen. Diese Tatsache spiegelt sich bis heute im Designkonzept der Kussmundschiffe wieder. Schon nach außen hin zeigen sich die Schiff allein mit ihrer Bugbemalung jung und dynamisch und dies findet man auch im Innenleben der Schiffe wieder, bunte Farben dominieren das Design von den Kabinen über die Bars bis hin zu den Restaurants. Wobei man auf den neuen Schiffen wie AIDAnova die farbliche Gestaltung der Bereiche dezenter hält.

Auch hier lässt TUI Cruises es etwas dezenter angehen und setzt eher auf natürliche und beruhigende Natur- und Blautöne. Der dunkelblaue Außenanstrich und die Beschriftungen spiegeln die Urlaubsmomente vom Schiff wieder. Alles in allem wirkt das beruhigende Farbkonzept etwas stimmiger und edler.

Dresscode

Ähnlich wie bei der Gästestruktur verhält es sich auch mit dem Dresscode und den Kleiderempfehlung an Bord der Schiff der beiden Reedereien. Man verzichtet auf beiden Seiten auf Gala Abende, die eine empfohlene Abendgarderobe mit sich ziehen würden. So gilt in beiden Fällen ein ungezwungener und legerer Dresscode. Dass man zum Abendessen nicht in kurzen Shorts erscheint oder generell nicht mit Badekleidung ein Restaurant betritt, das versteht sich hoffentlich von selbst.

Auf beiden Flotten finden auch mal Mottoabende wie eine Wight-Night statt, eine Pflicht sich entsprechend zu kleiden gibt es aber nicht.

Preise und Angebote

Sowohl AIDA als auch TUI Cruises bieten den Gästen verschiedene Tarifoptionen an. Der Premium Tarif bei AIDA und der Pro Tarif (Wohlfühlpreis) bei TUI Cruises stellen die jeweiligen Katalogpreise dar. Hier sollte man meinen dass man für eine Reise mit TUI Cruises, allein wegen Premium-Alles-Inklusive, deutlich tiefer in die Tasche greifen muss, was in der Regel auch so ist. Das ist aber nicht immer der Fall, denn es gibt durchaus vergleichbare Reisen bei denen die Preise der beiden Mitbewerber nicht so weit auseinander liegen.

In der Vergangenheit war es oft so, dass man bei AIDA die deutlich besseren Angebote vor allem im Last Minute Bereich bekommen hat. Seitdem die Mein Schiff Flotte allerdings gewachsen ist, kann man sich auch hier über diverse echte Schnäppchen freuen, so dass es sich durchaus lohnen kann die Preise ganz genau zu vergleichen, wenn das einzige Entscheidungskriterium ob TUI Cruises oder AIDA der Reisepreis ist.

Fazit

Wie man unschwer erkennen kann liegen die Unterschieden zwischen AIDA und TUI Cruises nicht nur daran, dass hier die Getränke inklusive sind und dort eben nicht, wobei das für eine Vielzahl der Gäste tatsächlich das buchungsrelevante Kriterium ist. Allgemein kann man sagen, dass es auf der Mein Schiff Flotte etwas ruhiger zugeht als auf den Schiffen der AIDA Flotte. 

Besser oder schlechter ist definitiv keines der beiden Produkte, auch wenn eingefleischte Fans der beiden Reedereien das gerne behaupten. Beide Reedereien haben im Großen und ganzen die selbe Zielgruppe und sind im Massenmarkt zu Hause.

[angebot id=“119776″]

[angebot id=“119042″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe
Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe

Das könnte dich auch interessieren

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

2 Kommentare zu „AIDA oder Mein Schiff?“

  1. Propaganda Panda

    Sehr schöner und tatsächlich (fast) komplett neutraler Vergleich von zwei sehr unterschiedlichen Konzepten. Gut gemacht! Wird hoffentlich vielen Neulingen helfen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[angebot id=“119042″]