Mein Schiff 5 Reisebericht Ostsee Kreuzfahrt

Reisebericht Mein Schiff 5 auf der Ostsee | Route: Ostsee-Kreuzfahrt / Vorfreude-Kreuzfahrt 3 | Häfen: Kiel, Seetag, Gdingen (Danzig), Ronne, Kiel | Datum: 06.07. – 10.07.2016 |

Am 15. Juli 2016 wird das neuste Wohlfühlschiff von TUI Cruises getauft. Die Taufe der Mein Schiff 5 findet in der Lübecker Bucht vor Travemünde statt, wo Lena Meyer-Landrut die Champagner-Flasche an den imposanten Bug schellen lassen wird. Einen Tag später bricht die frisch getaufte Mein Schiff 5 auf ihre Jungfernfahrt in die Ostsee auf. Während dieser einmaligen Kreuzfahrt ab Kiel dürfen sich die Passagiere an Bord auf die schönsten Perlen der Ostsee freuen, zu denen Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm gehören.



Doch schon vor der Taufe haben treue Fans bereits die Möglichkeit eine Runde auf der Mein Schiff 5 zu drehen. Insgesamt vier Vorfreude-Kreuzfahrten werden auf dem neuen Wohlfühlschiff zwischen dem 29.06. und 14.07.2016 angeboten. Diese besonderen Kurz-Kreuzfahrten dauern zwischen drei und vier Nächte und gehen ebenso in die Ostsee sowie nach Norwegen.

Mein Schiff 5 Reisebericht Ostsee Kreuzfahrt Vorfreude 3

Mein Schiff 5 Reisebericht Ostsee Kreuzfahrt Vorfreude 3



Ich bin am 06. Juli 2016 in Kiel an Bord gegangen – auf die Vorfreudekreuzfahrt 3. Während dieser 5-tägigen Kreuzfahrt habe ich das neuste Wohlfühlschiff genauestens unter die Lupe genommen und mir vor allem die Neuheiten der Mein Schiff 5 mal im Detail angesehen.

Die Route der Vorfreude 3 Kreuzfahrt

TagHäfen / LandprogrammAnkunftAbfahrt
1 TagKiel / Deutschland19:00
2 TagErholung auf See
3 TagGdingen (Danzig) / Polen07:0018:00
4 TagRonne, Bornholm / Dänemark07:0018:00
5 TagKiel / Deutschland

Reisebericht Mein Schiff 5: Ostsee-Kreuzfahrt im Juli 2016 (Vorfreude-Kreuzfahrt)

Reisebericht Mein Schiff 5: Ostsee-Kreuzfahrt im Juli 2016 (Vorfreude-Kreuzfahrt)

Reisebericht Mein Schiff 5:  Anreise nach Kiel

Anreise mit dem Zug

Bei Kreuzfahrten ab Deutschland bietet es sich immer sehr gut an, wenn man die Anreise mit dem Zug wählt. Grad in den Ferien, in welchen die Autobahnen meist vom Stau dominiert werden, ist dies garantiert der entspanntere Weg, vorausgesetzt dass die Bahn einigermaßen pünktlich ist.

Von uns aus sind es gerade mal etwas mehr als zwei Stunden mit dem Zug nach Kiel, von wo aus die Mein Schiff 5 auf ihre 3. Vorfreude Kreuzfahrt startet. Demnach konnte ich entspannt ausschlafen, und musste nicht wie andere die ich auf der letzten Zugetappe traf, schon um 4.00 Uhr in der Früh starten.

Die Bahn, jedenfalls die beiden in denen ich saß, waren pünktlich auf die Minute und auch nicht überfüllt, so dass die Anreise nach Kiel mit der Bahn äußerst entspannt verlief.

 

 

Am Bahnhof in Kiel angekommen sah man schon von weitem die Hostessen der Mein Schiff 5 und der Mein Schiff 4, die ebenfalls in Kiel lag, um den ankommenden Passagieren den Weg zum Shuttlebus zu zeigen. Außerdem wurde hier am Bahnhof auch direkt das Gepäck entgegen genommen, welches später dann auch schon auf der Kabine wartete.

Vom Bahnsteig zum Shuttlebus konnte man sich wirklich unter keinen Umständen verlaufen, denn geschätzt alle 10 Meter spätestens standen Mitarbeiter von TUI Cruises um den Weg zu weisen. Kaum im Bus angekommen, fuhr dieser auch schon los und die Mein Schiff 5 war in weniger als 5 Minuten Fahrzeit erreicht.

Das Kreuzfahrt-Terminal in Kiel war zu meiner Ankunftszeit gegen 15.00 Uhr fast komplett leer. Keine Schlangen, keine Wartezeiten. Der Check In und die Sicherheitskontrollen nahmen zusammen nicht mal 5 Minuten Zeit in Anspruch, so dass man in kurzer Zeit an Bord der Mein Schiff 5 war.

Mein Schiff 5 Balkonkabine 8040

Mein Schiff 5 Balkonkabine 8040

Mein Schiff 5 Balkonkabine 8040

Meine Kabine, eine Balkonkabine auf Deck 8, ziemlich weit vorne und steuerbord gelegen, war schnell gefunden. Die Balkonkabine 8040 verfügt über ca. 17 Quadratmeter und wirkt sehr geräumig. Wer schon einmal mit der Mein Schiff 3 oder Mein Schiff 4 in einer Balkonkabine gereist ist, der wird sich hier wieder finden, denn die Kabinen sind nahezu identisch.

 

 

Ein absolutes Highlight wie ich finde ist, dass es nun in der Dusche nicht nur Shampoo und Duschgel gibt, sondern auch für die Damen eine Pflegespülung, den sogenannten Conditioner. Warum das ein Highlight ist, werden an dieser Stelle wahrscheinlich die Herren der Schöpfung nicht verstehen, aber Frauen mit langen Haaren werden sich sicherlich darüber freuen, dass sie dieses Fläschchen im Gepäck nun wieder sparen können.

Mein Schiff 5 Balkonkabine 8040 - Inklusive Shampoo und Pflegespülung

Mein Schiff 5 Balkonkabine 8040 – Inklusive Shampoo und Pflegespülung

Schiffsrundgang – Außenbereiche

Bevor es um 18:15 Uhr zum ersten Pflichtprogramm, nämlich der obligatorischen Seenotrettungsübung ging, machte ich zunächst mal einen kurzen Rundgang über die Mein Schiff 5. Vor allem die Außenbereiche wollte ich mir hier näher ansehen, zum einen weil es dort doch einige Neuerungen gibt wie die Lagune und die Bosporus Snackbar und zum anderen da die Mein Schiff 4 direkt neben uns in Kiel lag.

Doppelanlauf: Mein Schiff 4 und Mein Schiff 5 in Kiel

Doppelanlauf: Mein Schiff 4 und Mein Schiff 5 in Kiel

Bilder der Mein Schiff 5

X-Sonnendeck

 

Pooldeck

 

Lagune

 

Bosporus Snack Bar

 

Arena und Sportdeck

 

Sonstige Außenbereiche

 

Auslaufen Mein Schiff 5 aus Kiel

Nach der Seenotrettungsübung, die wie bereits erwähnt um 18:15 statt fand, war es dann auch schon Zeit an Deck zu gehen. Pünktlich um 19:00 Uhr ertönte aus den Lautsprechern „Große Freiheit“ von Unheilig und James Last und Mein Schiff 5 legte in Kiel ab.

 

Natürlich gab es am Pooldeck auch einen kleinen Gratis-Umdrunk, aber hierum muss man sich ja an Bord der Wohlfühlflotte keine Sorgen machen, denn dank des Premium-Alles-Inklusive Konzeptes sind die meisten Getränke an Bord ja sowieso gratis.

Abendessen Atlantik – Klassik

Zum Abendessen ging es heute Abend ins Restaurant Atlantik – Klassik auf Deck 3, welches wirklich unheimlich gut besucht war. Wie auch auf den anderen Wohlfühlschiffen kann man hier aus einem Schlemmermenü und einem Ganz-Schön-Gesund-Menü wählen, oder aber auch die beiden Menüs miteinander kombinieren und Gänge weg lassen.

Ich entschied mich für „Hausgebeizter Graved Lachs mit Honig-Dill-Senfauce“ als Vorspeise, „Geschmorte Kalbsacken mit Schalotten und Topinambur“ als Zwischengericht, zum Hauptgang gab es für mich „Gegrillte Meeresfrüchte mit Zitronen-Kräuter-Butter auf gebratenem Gemüse“ und zum Dessert „Parfait-Praline mit Sauerkirschen“.

 

 

Insgesamt saßen wir mit einer Gruppe von rund 20 Personen in etwa zwei Stunden beim Abendessen, was absolut akzeptabel ist wenn man bedenkt, dass wir uns mit der Bestellung Zeit gelassen hatten, bis die Gruppe weitestgehend vollständig war und nach hinten raus gab es noch eine Geburtstagsüberraschung mit Torte, wasebenfalls nochmal Zeit in Anspruch nahm. Das Essen war gewohnt gut und somit war es ein wirklich toller erster Abend im Restaurant – Klassik.

Abendprogramm auf der Mein Schiff 5

 

Auch was die Abendunterhaltung betrifft wurden verschiedene Dinge angeboten, so dass sicherlich für jeden Geschmack das Passende dabei war. So gab es im neuen Studio eine offene Generalprobe des Stücks „Harry & Sally“, in der Schau Bar konnte man mit der Silver Band feiern, in der Lumas Bar gab es anspruchsvolle Musik vom Diamond Trio und auf dem Pooldeck Open-Air Party mit DJ. Nicht zu vergessen war natürlich auch die Übertragung des ersten Halbfinales der Fußball-EM im Theater.

Meeresleuchten – Lichtshow am Pool

Video der Lightshow auf der Mein Schiff 5

 

Zum Abschluss des Abends gab es noch ein Highlight am Pooldeck. An Bord der Mein Schiff 5 wurde eine neue Technik installiert, die eine wirklich tolle Lichtshow am Abend ermöglicht. Am besten schaut ihr euch diese einfach selbst an, und falls ihr zeitnah leider nicht an Bord kommt, so hab ich natürlich an euch gedacht und ein Video davon mitgebracht.

 

Video vom ersten Tag

 


Reisebericht Mein Schiff 5 Vorfreude 3 – Tag 2: Seetag – 07. Juli 2016

Morgenstund hat Gold im Mund, vor allem dann wenn man mitten auf See von Sonnenstrahlen geweckt wird. Der Blick vom Balkon versprach einen schönen Tag, zwar waren noch einige Wolken am Himmel zu sehen und es war windig, die Sonne schaffte es aber dennoch durch zu uns an Bord.

Den ersten Kaffee genoss ich dementsprechend auf der Kabine, oder besser gesagt auf dem Balkon in der Sonne. Dank der kabineneigenen Nespresso-Maschine ist das problemlos möglich. Kann man wirklich noch schöner in den Tag starten?

 

Kaffee auf der Kabine auf der Mein Schiff 5

Kaffee auf der Kabine auf der Mein Schiff 5

Frühstück im Atlantik – Brasserie

Das Frühstück genossen wir heute im Atlantik – Brasserie und genießen ist hier wirklich der treffende Ausdruck! Im Atlantik – Brasserie kann man sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen mit allen möglich Köstlichkeiten und das Beste wie ich finde, man muss nicht mal aufstehen dafür. Im Atlantik – Brasserie nämlich wird das Frühstück am Tisch serviert.

Frühstück im Atlantik - Brasserie Mein Schiff 5

Frühstück im Atlantik – Brasserie Mein Schiff 5

Hier gibt es frisches Obst, Lachs, verschiedene Käse und Aufschnitte, frische Brötchen und Brot, Tee, Kaffee, diverse Eierspeise und Müslis. Sollte dennoch ein Wunsch offen bleiben, so ist direkt ein Deck tiefer das Atlantik – Klassik wo man sich zusätzlich am Buffet bedienen kann, wenn man dies möchte.

Mein Schiff 5 Bordrundgang

Anschließend setzte ich meinen kleinen Bordrundgang von gestern fort, diesmal fing ich allerdings unten an und bestaunte die wie ich finde wirklich toll gewordene Lumas Bar mit all ihren Kunstwerken. Auch die Thalia Lounge an der Rezeption mit integrierter Nespresso Bar ist ein wirklich sehr gemütlicher Ort geworden.

Thalia Leselounge

Lumas Bar

Dann stand ich plötzlich im Atelier, wo ich schon auf den vorherigen Schiffen den ein oder anderen Malkurs absolviert habe. Beate, die ich schon von der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 kenne, war auch wieder an Bord. Sie erzählte mir von neuen Kursen wie Malen mit Kaffee und hat mich ganz heiß gemacht auch auf dieser Kurz-Kreuzfahrt die Pinsel zu schwingen.

Mittagessen im Osteria – Pizza e Pasta

Zum Mittagessen hatten wir dann einen Tisch in der neuen Mein Schiff Osteria reserviert. Hier gibt es verschiedene Italienische Spezialitäten in einem wirklich nett gestalteten Ambiente. In der Osteria gibt es sowohl jede Menge Speisen die inklusive sind, aber auch etwas exklusivere Gerichte und Pizzen bei denen es einer kleinen Zuzahlung bedarf.

Ich entschied mich für Tomate mit Mozarella als Vorspeise und genoss im Anschluss eine sehr fruchtige und leckere Tomatensuppe. Zum Hauptgang entschied ich mich für eine Pizza mit Parmaschinken und Ruccola, für die ein Aufpreis von 4,90 Euro fällig wird.

Ich kann euch sagen, diese Pizza ist garantiert nichts für den kleinen Hunger zwischendurch. Geschätzt hatte sie einen Durchmesser von bestimmt 32cm, einen hauchdünnen Boden und war reichlich belegt. Die Pizza ist wirklich jeden Cent wert, ehrlich gesagt sind 4,90 Euro eher ein Witz.

Die Pizzen die im Preis inkludiert sind, sind im Übrigen genauso groß, sind nur vom Belag her eben nicht ganz so exklusiv.

Ein Nachmittag in der X-Lounge

Da so eine Reise für uns in der Regel kein Urlaub ist, sondern auch Arbeit suchte ich mir für den Nachmittag ein schönes Plätzchen um euch auf den neusten Stand zu bringen. Zwar hat man an Bord tatsächlich überall Wlan-Empfang, in der X-Lounge soll der aber am besten sein. Ob das so stimmt, kann ich nicht sagen, aber es ist dort allemal schöner als allein auf Kabine zu sitzen und vor dem Computer zu sitzen.

So genoss ich einen lecker Latta Macchiato und wie es sich für die X-Lounge gehört natürlich auch ein Gläschen Champagner. Ich muss zugeben, es gibt echt schlimmere Arbeitsplätze…

Im Anschluss ging es mit unserer Reisegruppe zu dem ein oder anderen Interview. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, dazu wird es aber dann gesonderte Beiträge geben.

Abendessen im Hanami by Tim Raue

So verging der Tag rasend schnell und schon war es auch wieder Zeit fürs Abendessen, das wir heute im Hanami by Tim Raue genießen durften. Dieses befindet sich nun nicht mehr wie auf der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 mittschiffs auf Deck 5, sondern am Heck in der großen Freiheit auf Deck 4, wo man auf den beiden Schwestern die Café Lounge findet.

Das Ambiente im Hanami ist wirklich einmalig schön, schon wenn man die Treppe hinunter geht, fühlt man sich gleich wie im Land der aufgehenden Sonne.

Zu Essen gab es für unsere Gruppe ein gesondertes Menü. So wurde zu Vorspeise eine „Gemischte Sushi-Platte“ serviert und anschließend eine Miso-Suppe. Da muss ich ganz ehrlich sagen, das Sushi hab ich verschlungen, aber so eine Miso-Suppe muss man schon mögen, meins war es leider nicht.

Nichts desto trotz war der Hauptgang „Schwein süß-sauer mit Five Spice, Ananas, Zwiebel und Paprika“ ein kulinarischer Hochgenuss, den ich sicher beim nächsten Mal wieder genießen würde. Auch der Nachtisch „Mangosüppchen mit Passionsfrucht und Vanilleeis“ war einfach nur köstlich.

Ich mochte das Hanami bereits auf der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4, aber dieses neue einzigartige Hanami toppt die anderen wirklich um Welten.

Abendunterhaltung mit dem Diamond Trio im Studio

Nach dem Abendessen war natürlich erst einmal Fußball angesagt, schließlich spielte ja Deutschland gegen Frankreich im Halbfinale der Europameisterschaft. Ich glaube diesen Part können wir an dieser Stelle ignorieren, das Ergebnis ist uns allen bekannt, entsprechend betröppelt war im Anschluss die Stimmung an Bord.

Ich machte es mir anschließend im Studio auf Deck 4 gemütlich, welches das Klanghaus der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 nun auf dem neuen Wohlfühlschiff ersetzt. Vom Prinzip her ist es ähnlich und man genießt das identische Klangerlebnis. Lediglich die Optik wurde wie ich finde sehr positiv angepasst, so dass das Studio nun um einiges moderner wirkt. Zudem hat man hier nicht mehr nur die vom Klanghaus bekannte Theaterbestuhlung, sondern auch einzelne kleine Sitzgruppen, die ein gemütlicheres Beisammen sitzen ermöglichen.

Neben den Künstlern, die im Studio auf der Bühne stehen gibt es aber noch ein absolutes Highlight am Studio, nämlich die Studio Bar. Tagsüber in der Regel ab 15:00 geöffnet wird sie durch eine Trennwand zu einem separaten kleinen und urgemütlichen Wohnzimmer. Am Abend dann wurden die Trennwände geöffnet und die Studio Bar ins Studio integriert. Hier findet dann dank der Bar auch Getränkeservice im Studio statt, natürlich Premium-Alles-Inklusive, ausgenommen Getränke, die auch anderswo zuzahlungspflichtig sind.

Das Studio sollte man auf jeden Fall während einer Reise mit der Mein Schiff 5 mindestens einmal besucht haben. Denn das war längst noch nicht alles was das Studio zu bieten hat. Eine neue Technik erlaubt Hologramme, doch dazu mehr am letzten Abend.

Um diesen Abend ausklingen zu lassen ging es noch für ein Stündchen in die Abtanz Bar. Diese war gut besucht und die Stimmung war vorbildlich. Für meinen Geschmack braucht der DJ noch etwas Übung, aber das ist ja auch immer Geschmacksache, der Mehrheit scheint es jedenfalls gefallen zu haben.

Video vom zweiten Tag


Reisebericht Mein Schiff 5 Vorfreude 3 – Tag 3: Gdingen / Danzig, Polen – 08. Juli 2016

Sonnenaufgang: 04:22 Uhr
Sonnenuntergang: 21:20 Uhr
Liegezeit: 07:00 bis 18:00 Uhr
Wettervorhersage: ca. 22°C, überwiegend sonnig, schwacher Wind

Heute legten wir schon sehr früh im Hafen von Gdingen an von wo aus eine Vielzahl der Passagiere an Bord der Mein Schiff 5 die Gelegenheit nutzen einen Ausflug nach Danzig zu machen. Gdingen selbst eher nicht so spektakulär, wurde erst vor 80 Jahren gegründet und ist eher beschaulich.

Ich entschied mich dazu heute an Bord zu bleiben um das neue Wohlfühlschiff besser kennen zu lernen und die Atmosphäre an Bord mal so ganz ohne andere Gäste zu genießen. So startete ich den Tag mit einem ausgezeichneten Frühstück im Schmankerl.

Frühstück im Restaurant Schmankerl

Das Schmankerl ist das neue Spezialitäten Restaurant an Bord der Mein Schiff 5. Es ersetzt das Richards, welches man von den bisherigen Schiffen der TUI Cruises Flotte kennt. Da es sich im Diamanten, der Großen Freiheit befindet, bedarf es hier einer kleinen Zuzahlung. Frühstücken kann man im Schmankerl sogar bis 18:00 Uhr, wer also bis früh in die Puppen in der Abtanz Bar feiert, der kann hier am nächsten Morgen, Mittag oder Nachmittag ein ausgiebiges Katerfrühstück genießen.

Die Auswahl ist wie es sich für ein österreichisches Restaurant gehört deftig, vom Continentalen Frühstück, über ein Bauernfrühstück bis hin zum Strammen Max ist hier wirklich alles dabei und wird selbstverständlich nach Bestellung am Platz serviert.

Die einzelnen Frühstücksvarianten kosten durch die Bank weg 3,90 Euro, was absolut human ist vor allem wenn man bedenkt was man dann dafür aufgetischt bekommt. Nur wenn es etwas ausgefallener sein darf, Rührei mit Trüffeln zum Beispiel, dann darf man 2,00 Euro mehr hinlegen. So kam ich mit meinem Bauernfrühstück, einem Latte Macchiato und einem frisch gepressten Orangensaft auf insgesamt 9,00 Euro – ein kleiner Preis für ein wirklich ausgezeichnetes Frühstück.

Malkurs – Malen mit Kaffee

Den restlichen Vormittag nutzte ich wirklich aus um auf dem kompletten Schiff einmal die Bereiche durch zu fotografieren und zu filmen, damit ich euch am Ende auch ein bisschen was mitbringen kann. Man soll es nicht glauben, aber dafür ist tatsächlich der komplette Vormittag drauf gegangen und fertig geworden bin ich trotzdem nich.

Um 12:30 Uhr wartete nämlich schon wieder ein Termin auf mich – aber ein sehr schöner. Elke, die Bordmalerin, empfang mich nämlich in ihrem Atelier. Schon auf meinen vergangenen Reisen mit Mein Schiff hatte ich schon das Vergnügen diverse Malkurse mit ihr zu machen, was immer ein ganz tolles Erlebnis ist.

Nun auf der Mein Schiff 5 hat sie aber etwas ganz neues im Gepäck, das ich mir unter keinen Umständen entgehen lassen durfte: Malen mit Kaffee!

Malkurs - Malen mit Kaffee Mein Schiff 5

Malkurs – Malen mit Kaffee Mein Schiff 5

Jetzt denkt ihr, na super, was ist daran besonders? Ein bisschen malen und nebenher gemütlich Kaffee trinken und plaudern…? Natürlich könnt ihr den Kaffee auch trinken, aber eigentlich sollt ihr damit malen. Genau richtig verstanden, hier geht es nicht um ein Kaffeekränzchen sondern darum aus dem Kaffee Bilder entstehen zu lassen.

Sieht total einfach aus, wenn Elke da eine kurze Vorführung macht, es dauert nur ne Minute und ihr Bild ist in Perfektion fertig – genauso einfach ist es aber auch und Spaß macht es noch dazu. Ich habe zwar etwas länger gebraucht als eine Minute, aber das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Dieser spezielle Malkurs Malen mit Kaffee wird in zwei Varianten angeboten, einem eine Stunde für 20,00 Euro und einmal zwei Stunden für 39,00 Euro.

Mittagessen im Tag & Nacht Bistro

Nachdem ich den ganzen Morgen über Bord gelaufen war, aber nicht wirklich viel Zeit war zum essen, der Hunger aber durchaus vorhanden war, nahm ich nur ein kurzes Mittagessen im Tag & Nacht Bistro ein.

Hier wollte ich natürlich die Hamburger testen von denen ich schon so viel gehört habe. Diese bestellt man direkt am Buffet, zur Auswahl stehen sechs verschiedene Varianten, darunter auch ein vegetarischer. Nach der Bestellung gibt es einen Pager wie man ihn auch von der Wok-Station im Anckelmannsplatz findet und kurze Zeit später kann man den fertigen Hamburger dann auch schon abholen. Schnell, lecker und natürlich inklusive!

Hamburger Tag & Nacht Bistro Mein Schiff 5

Hamburger Tag & Nacht Bistro Mein Schiff 5

Besuch auf der Mein Schiff 5 Brücke

Im Anschluss folgte dann ein wirkliches Highlight, der Kapitän Kiell Holm empfang uns auf der Brücke. Ich hatte schon viele Brückenbesichtigungen, aber diese war anders, besonders, besser! Kapitän Holm wies uns ein wenig in die Technik ein und erklärte uns sehr viel was die Arbeitsabläufe betrifft. Sehr veranschaulichend wurde es vor allem dadurch dass er uns auf diverse Positionen einteilte und uns dann erklärte was wer wann wie zu tun hat. So habe ich heute zum ersten und sehr sicher wohl auch zum letzten Mal den Platz des Steuermanns eingenommen.

Wer jetzt denkt, cool das will ich auch, was muss ich dafür tun – nun Brückenführungen sind nichts Übliches, sie werden zwar hin und wieder einem kleinen Personenkreis angeboten, doch auch das soll in Zukunft weniger werden bis hin zu gar nicht mehr. Einige Reedereien verzichten bereits ganz drauf und verfolgen sehr strenge Richtlinien die einen Besuch auf der Brücke untersagen. Bei TUI Cruises ist es aktuell so dass der Kapitän entscheidet ob er wen und wenn wen er auf die Brücke lässt, da hat weder die Rezeption (auch wenn es immer heißt „geh an die Rezeption, da kann man sich einfach anmelden“) noch sonst wer an Bord Einfluss drauf oder etwas damit zu tun.

Nun war erst Mal kurz Zeit an der Lumas Bar einen schnellen Kiba zu trinken, bevor es dann auch schon bald wieder Zeit fürs Abendessen war.

Abendessen im Atlantik – Mediterran

Zum Abendessen ging es heute in Atlantik Mediterran welches auf der Mein Schiff 3 mein absolutes Lieblingsrestaurant war. Ich war sehr gespannt ob es auf der Mein Schiff 5 auch wieder so toll ist. Auch wenn viele es begrüßen, dass die Farben etwas gelockert wurden und es nicht mehr ganz so intensiv ist, hat mir das Bunte doch rein optisch irgendwie besser gefallen. Das Mediterrane geht wie ich finde hier auf den ersten Blick komplett verloren.

Atlantik Mediterran Mein Schiff 5

Atlantik Mediterran Mein Schiff 5

Auch hier kann man wie gehabt aus zwei verschiedenen Menüs wählen, Gänge weglassen oder die beiden Menüs miteinander kombinieren. Ich entschied mich für eine „Weiße Tomatensuppe“ und „Blattsalat mit Jakobsmuscheln als Zwischengericht. Während es zum Hauptgang für mich Rindefilet gab, durfte ich mich zum Nachtisch über „Pasteis de nata“ freuen.

Abendshow – Die Zeitreisenden

Speziell für die Mein Schiff 5 wurde die Show „Die Zeitreisenden“ komponiert und eingespielt, die es auch einzig und allein an Bord der Mein Schiff 5 zu sehen gibt. Es geht um Liebe zwischen Mann und Frau, die Zeit und Raum überwindet.

Die Show bietet Theater, Gesang, Tanz und Akrobatik und jede Menge Bühnentechnik und Bühnenbild. Alle 22 Künstler des Showensemble stehen während dieser ganz speziellen Show auf der Bühne.

Sie ist vielfältig, sie ist bunt, vollgepackt mit Spannung – manchmal weiß man gar nicht wo man zuerst hinsehen soll. Auf jeden Fall sollte man sich „Die Zeitreisenden“ während einer Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 5 nicht entgehen lassen, denn es ist unterhaltsam und sehr kurzweilig.

Video vom dritten Tag


Reisebericht Mein Schiff 5 Vorfreude 3 – Tag 4: Bornholm – 09. Juli 2016

Sonnenaufgang: 04:35 Uhr
Sonnenuntergang: 21:43 Uhr
Liegezeit: 07:00 bis 18:00 Uhr
Wettervorhersage: ca. 19°C, Sonne und Wolken im Wechsel, evtl. Regen

Etwa 150 km südöstlich von Kopenhagen und 80 km nordöstlich von Rügen liegt die sonnenverwöhnte dänische Ostsee-Insel Bornholm. Sie ist die östlichste Gemeinde Dänemarks und verfügt über rund 40.000 Einwohner. Auf Grund von starken Winden im Westen der Insel lag die Mein Schiff 5 heute nicht wie geplant vor Rønne auf Reede, sondern in Svaneke, auf der gegenüberliegende Seite im Osten. Wer in Svaneke an Land gehen möchte, der benötigte ein Tenderticker, welches man in der Lumas Bar ab 08:30 Uhr erhielt. Dieses Ticket war natürlich kostenfrei und diente lediglich der Organisation, da ja nicht alle Passagiere gleichzeitig mit dem Tender von Bord gehen können.

Für mich startete der Tag etwas früher als sonst, da ich mir den SPA Bereich der Mein Schiff 5 einmal ansehen wollte, wenn ich es zeitlich schon nicht schaffte ihn zu besuchen und zu nutzen. Und wenn man dort wie ich ein paar Fotos machen möchte, dass ist es sinnvoll das SPA & Meer etwas früher aufzusuchen, nämlich dann wenn noch keine Passagiere den Bereich nutzen.

Frühstück im GOSCH Sylt

Da die meisten Passagiere natürlich beim Frühstück auf ihren Tenderaufruf warteten und ich lieber etwas ruhiger frühstücke machte ich mich auf die Suche nach einem Ort zum Frühstücken, wo nicht allzu viel los war. Dieser war erstaunlich schnell gefunden, nämlich im Gosch Sylt, wo es freie Platzwahl gab und ein kleines aber durchaus ausreichendes Buffet. Wem dieses nicht ausreichend ist, der kann sich natürlich auch am großen Buffet im angrenzenden Anckelmannspaltz bedienen.

Das Gosch verfügt außerdem über einen sehr großzügigen Außenbereich, der hier auf der Mein Schiff 5 deutlich größer ist als zuvor. Ich entschied mich für ein leckeres Schinken-Käse-Omelette an der Omelette-Station. Die Eierspeisen werden hier bestellt und frisch zubereitet. Mit einem Pieper geht es dann zurück zum Tisch, der auch schon kaum sitzt man Alarm schlägt, weil das Ei bereits fertig ist. Den Kaffee holt man sich an einem Vollautomaten wo es vor allem auch Latte Macchiato, Cappucchino oder zum Beispiel Kakao gibt.

Schwimmen im 25-Meter-Pool

Auf dem Rückweg in Richtung Kabine nahm ich den Weg über das Pooldeck. Die Sonne lachte und es war komplett leer. Leere Liegen, leerer Pool – das wollte ich ausnutzen. Da ich erst zu Mittag meinen Landausflug hatte und somit noch jede Menge Zeit, verschwand ich in der Kabine, rein in die Badekleidung, die ich glücklicherweise eingepackt hatte und auf zurück zum Pool.

Poolhandtücker liegen am Pooldeck kostenfrei zum ausleihen bereit. Beim Check In am ersten tag erhält man neben der Bordkarte auch eine Poolkarte, die sozusagen als Pfand dienen soll.

Das Wasser im Pool war angenehm warm, draußen schien die Sonne es war einfach nur traumhaft schön. Es hieß zwar, die Wassertemperatur läge bei ca. 21°C, meinem Empfinden nach war es aber deutlich wärmer. So zog ich Bahn für Bahn und eine Stunde verging im Nu, so dass ich dann leider dem Pool den Rücken kehren musste um mich für den Landgang fertig zu machen.

Mein Schiff Landausflug – Das Beste von Bornholm

Treffpunkt für meinen Landausflug „Das Beste von Bornholm“ war um 12:00 Uhr in der Schaubar auf Deck 5. Die meisten Passagiere, bis auf eine ganz geringe Ausnahme, schaffte es sogar sich pünktlich dort einzufinden. Dennoch verschob sich der Start des Landausflugs nach hinten, da es es zwischenzeitlich auch in Svaneke so windig war, dass ein sicheres Anlegen der Tenderboote vorübergehend nicht gewährleistet werden konnte.

Nach einiger Wartezeit gab es dann aber Entwarnung und der Ausflug nach Bornholm startete mit etwa einer Stunde Verspätung.

Mein Schiff 5 Bornholm aus dem Tender

Mein Schiff 5 Bornholm aus dem Tender

An Land angekommen warteten bereits die Ausflugsbusse auf uns, die auch direkt starteten. In Svaneke war Hafenfest, ein urgemütlicher Ort, fast war ich in Versuchung geraten einfach dort zu bleiben und auf den Ausflug zu verzichten. Das hätte später aber wahrscheinlich bereut, denn der Ausflug hatte einiges zu bieten.

Nach ca. 15 Minuten Fahrzeit war unser erster Halt in Østerlars, wo wir die größte Rundkirche der Insel besichtigten. Ein sher idyllischer Ort mit einem Friedhof und einem einladenden Ausflugskaffee. In Østerlars standen uns etwa 20 Minuten zur freien Verfügung die auch vollkommen ausreichend waren.

Weiter ging es in Richtung Nordosten der Insel. Nach ca. einer halben Stunde Fahrzeit erreichten wir Hammershus, wo wir einen erneuten Stop einlegt. Hier standen uns allerdings rund 45 Minuten zur Verfügung. Hammershus ist eine Festung auf einer Klippe 74 Meter über dem Meer. Sie ist von einer 750 Meter langen Ringmauer ergeben. Hammershus gehört zu den größten zusammenhängenden Burgruinen-Komplexen Nordeuropas. Ein Spaziergang noch oben ist wirklich sehr empfehlenswert, denn man hat einen wunderschönen Ausblick auf die Küste.

Hammershus Bornholm

Hammershus Bornholm

Nachdem wir weiter gefahren sind, entlang der Küstenstrasse wartete nach ungefähr einer weiteren halben Stunde Fahrtzeit der nächste Halt auf uns: Gudhjem, ein malerischer Ferienort im Nordosten von Bornholm. Hier hatten wir erneut 45 Minuten zur freien Verfügung, die wir individuell verbringen konnten, wobei die Reiseleiterin aus unserem Bus, ein Deutsche die seit 25 Jahren auf Bornholm lebt, anbot uns durch Gudhjem zu führen, was gerne angenommen wurde. Auch das stellt sich im Nachhinein als gute Entscheidung heraus, denn sie zeigt uns die schönsten Flecken, die wir sonst vielleicht gar nicht gesehen hätten.

Pünktlich zurück zum letzten Tender um 17:00 Uhr machten wir uns wieder auf den Weg an Bord der Mein Schiff 5. Zurückblickend kann ich nur sagen, dass ich den Ausflug wirklich empfehlen kann. Zwar bin ich eigentlich kein großer Fan von organisierten Landausflügen und gehe lieber auf eigene Faust an Land, in dem Fall muss ich aber wirklich gestehen, dass ich es individuell nicht besser hätte machen können. Man hat wirklich tolle Orte auf Bornholm gesehen und die Planung und Durchführung der örtlichen Agentur was zum Beispiel die zeitlichen Aufenthalte bei den einzelnen Stops betraf war sehr gut organisiert.

Hinzu kommt, dass Bornholm wirklich eine ganz entzückende Insel ist, wo man gut auch so mal in den Ferien ein paar Tage Urlaub machen kann. Von Deutschland aus gibt es eine direkte Fährverbindung von Sassnitz.

Döner in der Bosporus Snack Bar

Schon seit der Anreise vor 3 Tage nehme ich es mir täglich vor endlich mal einen Döner in der Bosporus Snack Bar zu probieren, doch irgendwie hatte es sich bis her nicht ergeben, vor allem da permanent Essen auf unserem Programm stand. Da ich heute aber zuletzt zum Frühstück ein Omelette hatte, war der Hunger nun doch recht groß, so dass ich die Gelegenheit direkt nutzt.

Döner Bosporus Snack Bar Mein Schiff 5

Döner Bosporus Snack Bar Mein Schiff 5

Der Döner sieht nicht nur lecker aus sondern schmeckt auch sehr gut. Man kann beim Fleisch zwischen Hähnchen und Kalb wählen und er wird reichlich belegt. Schön finde ich vor allem, dass er zwar satt macht, aber dennoch nicht schwer im Magen liegt, wie man es ja doch häufig von Dönern kennt.

Abendessen im Schmankerl

Schon als bekannt wurde, dass es an Bord der Mein Schiff 5 das Gourmetrestaurant Richards nicht mehr geben wird, das durch ein Spezialitätenrestaurant mit österreichischer Küche ersetzt wird, freute ich mich auf das neue Restaurant Schmankerl. Käsespätzle, Wiener Schnitzel, Kaiserschmarn – Österreich hat schon so die ein oder andere Köstlichkeit zu bieten.

So stand heute endlich das Schmankerl auf unserem Tagesprogramm, auf das ich mich seit dem Frühstück vorgestern noch mehr freute. Das Schmankerl ist wie gesagt eines der Spezialitätenrestaurants an Bord der Mein Schiff 5 ist nicht Teil des Premium-Alles-Inklusive Konzeptes. Die Auswahl auf der Speisekarte ist reichlich und eines klingt besser als das andere. Umso schöner war es, dass es für unsere Gruppe nahezu von allem so ein bisschen gab, so dass wir fast durch die komplette Karte durchprobieren konnten.

Ein wirklich sehr leckerer und deftiger Abend in einem Restaurant das ich wirklich nur wärmstens empfehlen kann.

Holografie-Show mit Didi Hallervorden im Studio

Zum Abschluss nicht nur des Abends sondern auch der Reise gab es dann noch ein richtiges Highlight im Studio. Pepper’s Ghost, benannt nach John Henry Pepper, hatte 2012 bereits den verstorbenen Rapper 2Pac wieder auferstehen lassen, für 2018 ist sogar ein Michael Jackson Konzert geplant.

An Bord der Mein Schiff 5 werden zwar keine Toten wieder zum Leben erweckt, aber dennoch große Künstler auf die Hologramm-Bühne im Studio geholt. So hatten wir am heutigen Abend das Vergnügen Didi Hallervorden mit einem Auszug seiner Palim Palim Show zu bewundern.

Hätte man nicht im Vorfeld bereits gewusst, dass es sich hierbei um ein Hologramm handelt, hätte man meinen können dass Didi Hallervorden wahrhaftig auf der Bühne steht.

Hologramm-Bühne Studio Mein Schiff 5

Hologramm-Bühne Studio Mein Schiff 5

Interessierte konnten sich im Anschluss an die Show  die Technik dahinter erklären lassen was fast sogar noch beeindruckender als die Show selbst war.

Zukünftig sollen im Studio nicht nur Hologramme und Musikdarbietungen gezeigt werden, sondern ein weiteres Highlight mit Infrarot wird schon bald die Passagiere an Bord der Mein Schiff 5 begeistern.


Reisebericht Mein Schiff 5 Vorfreude 3 – Tag 5: Abreise – 10. Juli 2016

Als heute Morgen mein Wecker klingelte lag die Mein Schiff 5 bereits am Ostseekai in Kiel – die Vorfreude 3 Kreuzfahrt war nun also auch vorbei. Noch ein letztes Frühstück und dann heißt es Abschied nehmen.

Organisatorisch gesehen konnte man bis gestern Abend um 23:00 Uhr seine gepackten Koffer vor die Kabinentür stellen, dass diese ins Terminal gebracht werden, wer allerdings die Mein Schiff 5 vor 08:30 Uhr verlassen wollte, der wurde gebeten sein Gepäck selbst mit von Bord zu nehmen. Zwar hatte ich das nicht vor, behielt mein kleines Köfferchen aber dennoch bei mir.

Um 08:30 Uhr ging ich zum Frühstück in die Backstube, so ein leckeres frische gemachtes Panini war jetzt genau das richtige. Außerdem hatten zum Frühstück auch der Anckelmannsplatz, das Atlantik Klassik sowie das Atlantik Brasserie und das Schmankerl sowie das Tag & Nacht Bistro geöffnet.

Die Kabinen mussten bis um 09:00 Uhr geräumt werden, offizielles Ende der Mein Schiff 5 Kreuzfahrt war um 11:00. Wer zum Bahnhof musste, dem stand der kostenlose Shuttlebus zwischen 08:00 und 11:00 zur Verfügung.

Die Abreise verlief auch wie alles andere während der Reise enorm entspannt, keine Wartezeiten, keine Schlangen, keine Staus – so wünscht man sich das. Auch der Shuttlebus fuhr los ohne längere Wartezeit so dass ich überpünktlich an meinem Zug in Richtung Heimat ankam.

Fazit der Mein Schiff 5 Vorfreude 3

Vorfreude, das ist ein gutes Stichwort, denn die Kreuzfahrt Vorfreude 3 machte tatsächlich Vorfreude. Vorfreude darauf die Mein Schiff 5 wieder erleben zu wollen, eine weitere Kreuzfahrt auf ihr zu erleben.

Diese Kurz-Kreuzfahrt war natürlich viel zu kurz, doch hat man sich aber einen schönen Eindruck vom neuen Wohlfühlschiff machen können. Geht man an Bord so weiß man, sofern es nicht die erste Kreuzfahrt mit TUI Cruises war, sofort wo man ist. Trotz einiger Neuheiten auf der Mein Schiff 5 findet man sich bestens zurecht wenn man bereits mit der Mein Schiff 3 oder Mein Schiff 4 gereist ist, denn vom Grundgerüst ist es schließlich das selbe Kreuzfahrtschiff.

Wie sind die Mein Schiff 5 Neuheiten?

Über die Neuheiten der Mein Schiff 5 haben wir bereits geschrieben, doch wie machen sie sich nun auf dem neuen Wohlfühlschiff? Unterscheiden sie sich wirklich so extrem von dem was vorher da war, oder muss man schon ganz genau hinsehen um Unterschiede zu erkennen.

Café Lounge vs. Hanami by Tim Raue

Die größten Unterschiede im Vergleich zur Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 liegen wohl bei den Restaurants. Zwar trauer ich so ein klein wenig der Café Lounge am Heck des Schiff hinterher, da man hier wirklich eine tolle Atmosphäre geboten bekam, das neue Hanami by Tim Raue macht sich nun im Diamanten aber auch wirklich sehr gut und ist einen Besuch definitiv wert.

Café Lounge vs. Nespresso Bar

Die Nespresso Bar, die zwar nicht räumlich, sondern thematisch die Café Lounge ersetzen soll befindet dich nun im Schiffsinneren bei der Rezeption in Kombination mit der Thalia Leselounge. Zwar finde ich vor allem die Idee mit der Leselounge sehr gelungen, ansonsten ist dieser Bereich wenn ich es zuvor mit der Café Lounge vergleiche nun leider nicht mehr mein Bereich. Allein der qualitativ sehr hochwertige Kaffee den man aus der Café Lounge kennt, ist natürlich mit einem Kapselkaffee nicht zu vergleichen. Auch fehlt mir dort persönlich der Blick aufs Meer. Meine Idee für die Mein Schiff 6 wäre, die Café Lounge mit der Thalia Leselounge zusammen in die Himmel & Meer Lounge zu integrieren.

Richards vs. Schmankerl

Nicht wirklich überraschend fand ich dass es das Richards an Bord der Mein Schiff 5 nicht mehr gibt, denn die Qualität der Speisen im Atlantik Restaurant ist einfach zu hoch, um ein Gourmetrestaurant wie das Richards an Bord zu rechtfertigen. Das Schmankerl, was nun an diese Stelle gerückt ist gefällt mir sehr gut.

Neben einer sehr großzügigen Speisekarte wo wirklich für jeden Geschmack das Passende dabei sind vor allem auch die Preise mehr als human, so dass man sich hier gut und geren auch mal mehr als nur einen Abend gönnen kann. Besondern schön finde ich, dass man im Schmankerl auch frühstücken kann und das sogar bis 18:00 Uhr.

Osteria Pizza e Pasta

Sehr gelungen finde ich auch den Italiener Osteria, wo man jetzt mal wieder so richtig toll Pizza und Pasta genießen kann. Das habe ich auf der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 schon ein wenig vermisst.

Waterkant Bar vs. Lumas Bar

Zwar ist die Mein Schiff 4 das offizielle Kunst-Schiff, die Mein Schiff 5steht ihrer älteren Schwester in dem Bereich aber in nichts nach. Sehr gelungen finde ich an Bord tatsächlich die Lumas Bar, die zwar auf den ersten Blick ein wenig dunkel wirkt, aber verdammt gemütlich ist.

Innenpool vs. Lagune

Da die Mein Schiff 5 in Zukunft eher in warmen Fahrgebieten eingesetzt werden soll, wurde an Bord auf den Innenpool verzichtet und dafür ein neuer Außenpoolbereich, die Lagune eingerichtet, wo sich auch direkt die Boporus Snack Bar befindet. Hier kann man tagsüber ganz wunderbar am Pool schlemmen, auch das hatte an Bord der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 definitiv gefehlt.

Klanghaus vs. Studio

Für mich eines der Highlights ist mit Abstand das neue Studio auf der Mein Schiff 5, was eine moderne Erweiterung zum Klanghaus auf der Mein Schiff 3 und 4 darstellt. Flexibler ist hier nicht nur die Bestuhlung sondern auch die komplette Technik. Neben anspruchsvoller Musik gibt es hier nun auch Holografie und Infrarot Show zu sehen. Die anschließenden Studio Bar kann zum Studio hin geöffnet werden, wodurch die Atmosphäre eines Show-Wohnzimmers entsteht.

Die Mein Schiff 5 ist zwar eines von im Moment drei Kreuzfahrtschiffen einer Baureihe und dennoch ist sie wie auch ihre Schwestern Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 einzigartig. Ich bin mir sicher, sie wird ihre Fans finden, die dieses Schiff lieben werden genau der Kleinigkeiten, die die so besonders macht.


  Günstige Kreuzfahrten mit Mein Schiff 5

 

Informiere Dich in der Mein Schiff Facebook-Gruppe

 

Mein Schiff Facebook-Gruppe

Mein Schiff Reiseberichte

 



Schau Dir unsere Videos an