Bilderserie: Rainbow Warrior III Greenpeace Segelschiff


    Über das neue „grüne Schiff“ die „Rainbow Warrior III“ der Naturschutz-Organisation Greenpeace hatte ich die Tage schon einmal berichtet. Heute habe ich das Schiff in der Fassmer Werft aufgesucht und einige Bilder geschossen. Leider ist es dort etwas schwierig gescheite Fotos zu machen. So musste ich erst auf die Weser-Fähre auffahren und mit dieser nach Blumenthal rüber fahren. Die Fähre ist dann natürlich auch nur ihren Kurs gefahren und nicht so wie ich es gerne gehabt hätte.

    Seit dem Bericht und der Wässerung der Rainbow Warrior III ist einiges passiert, so sind mittlerweile die beiden Masten angebaut worden. Augenscheinlich ist das Schiff von Außen schon komplett fertig, wie es im Inneren ausschaut kann ich allerdings nicht beurteilen, hier scheint noch schwer gewerkelt zu werden. Die Taufe der Rainbow Warrior 3 – der Nachfolgerin der Rainbow Warrior II soll im Oktober erfolgen.



    Rainbow Warrior III Illustration / Foto: www.greenpeace.org

    Rainbow Warrior III Illustration / Foto: www.greenpeace.org



    Rainbow Warrior 3 im Detail

    Im Jahr 2009 hat Greenpeace ein neues Flaggschiff für rund 23 Millionen Euro geordert. Die Rainbow Warrior III ist der 2. Nachfolger der originalen Rainbow Warrior, die im Jahre 1985 vom französichen Geheimdienst versenkt wurde. Die Rainbow Warrior III wurde nun erstmals zu Wasser gelassen, die Taufe soll im Oktober stattfinden.

    Das aktuelle Schiff (Rainbow Warrior II) ist bereits in mit seinen 50 Jahren sehr in die Jahre gekommen und soll im Oktober von der neuen Rainbow Warrior III abgelöst werden. Das neue Schiff der Umweltorganisation Greenpeace wird in der Bremer Fassmer-Werft gebaut nach neuesten Umwelttechniken gebaut.

    Das Schiff ist knapp 58 Meter lang, 14 Meter breit, wiegt 340 Tonnen und wird hauptsächlich von einem 1300 Quadratmeter großem Segel angetrieben. Auch hat die Rainbow Warrior für langsame Fahrten einen Elektromotor, wie auch einen konventionellen Dieselmotor an Bord. Für den Dieselmotor wurde eigens eine spezial Abgasanlage entwickelt damit die Rainbow Warrior III ein grünes Schiff wird.

    Die Highlights der Rainbow Warrior III sind:

    • Sie kann über große Strecken segeln
    • Sie hat mehrere Schlauchboote an Bord, die bei rauher See sicher und schnell eingesetzt werden können
    • Sie kann einen Hubschrauber transportieren und als Landeplatz fungieren

    Die Rainbow Warrior III fast 32 Menschen, auf dem bisherigen Schiff war nur Platz für 15 Menschen. Wasser gewinnt das Schiff aus dem Meer, eine Müllsortierung ist ebenso an Bord.

    Hier noch ein Video von Greenpeace:




    Schau Dir unsere Videos an